Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca

Jugendfußball

21.01.2020

Ohne Gegentor zum Titel

Die D-Junioren des TSV Meitingen sind Landkreismeister. Von links: Joshua Dittl, Alexander Meyer, Philipp Stigloher, Julian Mazur, Leo Müller, Niklas Hager, Magnus Duttler, Felix Schwarz, Lukas Oelschläger und Trainer Sergen Ergenler.
Foto: TSV

D-Junioren des TSV Meitingen Landkreismeister

Ohne Gegentor setzten sich die U13-Junioren des TSV Meitingen bei der Landkreis-Finalrunde in Königsbrunn durch. Nach vier Vorrundenturnieren und insgesamt 23 Teams reckte schlussendlich Felix Schwarz unter dem Jubel der Zuschauer den Pokal in die Höhe. Als Spielführer der U13 des TSV Meitingen hatte er allen Grund mit seinen Mannschaftskameraden Leonhard Müller, Alexander Meyer, Joshua Dittl, Lukas Oelschläger, Magnus Duttler, Julian Mazur, Philipp Stigloher und Niklas Hager zu feiern.

In einem torreichen Finale im vom TSV Königsbrunn hervorragend ausgerichteten Endturnier triumphierten sie über die JFG Mittlere Schmutter 11 mit 5:0 und dürfen sich damit Futsal-Landkreismeister der Saison 2019/20 nennen. Trainer Sergen Ergenler war sichtlich stolz auf seine Truppe. Hatte Torwart Leonhard Müller doch im gesamten Finalturnier kein einziges Gegentor hinnehmen müssen. Auch im Halbfinale hatte sich die Mannschaft aus dem nördlichen Landkreis schon gegen den TSV Bobingen mit 2:0 durchsetzen können. Vorausgegangen waren in der Gruppenphase ungefährdete Siege gegen die JFG Lechfeld, JFG Lohwald und SG Gessertshausen. Dadurch summierte sich die Torausbeute auf insgesamt 17 Tore, zu der Julian Mazur (5), Alexander Meyer (4), Magnus Duttler und Lukas Oelschläger (je 3) sowie Philipp Stigloher und Niklas Hager beitrugen.

Im kleinen Finale bezwang der TSV Bobingen die JFG Lechfeld mit 2:0 und sicherte sich damit den dieses Jahr ebenso begehrten dritten Platz, der auch zur Teilnahme an der Finalrunde auf Kreisebene am 2. Februar in Friedberg berechtigt. Hinter der JFG Lechfeld landeten die Teams von JFG Lohwald, TSV Königsbrunn, TSV Leitershofen und SG Gessertshausen auf den Plätzen fünf bis acht. (koe-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren