Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

A-Klasse Nordwest

27.04.2015

Punkteteilung im Spitzenspiel

Ziemlich hitzig ging es beim 1:1 im Spitzenspiel zwischen dem VfL Westendorf (weiße Trikots) und dem TSV Lützelburg auf und zu.
Bild: Karin Tautz

Westendorf und Lützelburg trennen sich 1:1 – Reutern gibt Rote Laterne ab

Im Spitzenspiel der Fußball-A-Klasse Nordwest trennten sich der VfL Westendorf und der TSV Lützelburg 1:1-Unentschieden. Damit rutschten die Gäste wieder auf Rang drei zurück, da der ESV Augsburg (2:0 in Steppach) vorbeizog. Der FC Reutern kam zu einem 1:0-Erfolg in Ellgau – immerhin konnte damit die rote Laterne an den TSV Steppach übergeben werden.

(1:0). In einem von Beginn an temporeichen Topspiel ging der VfL in der 15. Minute durch Sebastian Schnell in Führung. Im weiteren Spielverlauf konnte insbesondere Westendorf eine Vielzahl an Torchancen nicht nutzen. In der 71. Minute gelang dann dem TSV Lützelburg durch einen Abstauber von Fabian Karg der viel umjubelte 1:1-Ausgleichstreffer. Lützelburg erspielte sich in der hektischen Schlussphase zwei Tormöglichkeiten, konnte den Siegtreffer aber nicht mehr erzielen. – Reserven 1:1. – Zuschauer 140. (bür)

(0:1). Verdient entführten die Gäste alle drei Punkte. Patrick Baier brachte die Gäste in Front. Nach der Pause erhöhten Matthias Zschapa und Matthias Bablick. – Zuschauer: 65. – (AL)

(0:0). Eine defensiv gut stehende Heimmannschaft lies dem Gegner in der ersten Halbzeit nichts zu. In der zweiten Halbzeit nutzte Kevin Knopp einen Abpraller und traf zum 1:0 (56.). Das 2:0 wurde durch Kapitän Patrick Sellner eingeleitet. Seine schöne Flanke nutzte wiederum Kevin Knopp und markierte den wichtigen 2:0-Erfolg. – Zuschauer: 65. – (svga)

(2:1) In einem guten Spiel gewann die Heimelf das Nachbarschaftsderby verdient. In der 15. Minute traf Martin Schmierle zum 1:0. Kurz darauf der Ausgleich für die Gäste. Philipp Anderer markierte das 1:1. In der 24. Minute die erneute Führung für den SVA durch Raphael Haunstetter. Michael Härtle baute in der 53. die Führung aus. Biberbach kam letztlich nur noch zum 2:3 durch Sebastian Sinninger. – Zuschauer 70. (hap)

(1:1). Sebastian Palm brachte die Heimelf mit einem Fernschuss in Führung. Den Ausgleich besorgte Martin Wyzgala. Danach schien es, als würden sich beide Teams mit einem Remis abfinden – ehe Adelsrieds Benjamin Miller mit einem schönen Freistoß doch noch der etwas glückliche Siegtreffer gelang. – Zuschauer: 65. – (ek)

(2:0). Savas Kocak und Patrick Reilich brachten die Gastgeber in Durchgang eins auf die Siegesstraße. Kurz vor Spielende verkürzten die Gäste noch durch ein Eigentor des SVS. – Zuschauer: 65. – (ek)

(0:0). Ellgau startete gut, konnte aber seine Torgelegenheiten nicht nutzen. In der 62. Minute ging Reutern durch Pit Mc Coy in Führung. Der TSV investierte in der Schlussphase viel und kam noch zu einigen Gelegenheiten. Ein Treffer von Matthias Kwoczalla wurde allerdings wegen Abseits abgepfiffen. – Zuschauer: 85. (arde)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren