Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
Reitsport
14.10.2021

Fischach ist gerüstet

Schwäbischer Mannschaftsmeister wurde der RFV Fischach: (von links) Fahnenträgerin Elena Zott, Ramona Deutscher, Michael Bogenhauser, Laura Bittmann, Klaus Kienle, Lisa Mamtschur.
Foto: RFV Fischach

Am Wochenende finden die Dressurtage statt

Nachdem die traditionellen „Fischacher Dressurtage“ im Frühjahr schon zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden mussten, entschlossen sich die Verantwortlichen des RFV Fischach zu einem Nachholtermin. Am kommenden Wochenende werden etwa 150 Reiter mit 200 verschiedenen Pferden rund 270 Starts absolvieren.

Darunter auch die Schützlinge von Ausbilder Michael Bogenhauser, die ihr Können im Sattel unter Beweis stellen wollen. Insgesamt 15 Reiter des gastgebenden Vereins werden in allen unterschiedlichen Prüfungen von der Nachwuchsreiterprüfung der Kl. E über die Jungpferdeprüfung der Klasse A bis hin zur höchsten Prüfung des Turniers, einer Dressurprüfung der Kl. M*, vertreten sein.

Hervorragende und vielseitige Ausbildungsarbeit

Dass in Fischach hervorragende und vielseitige Ausbildungsarbeit geleistet wird, konnte man in den vergangenen Wochen sehen. Zum einen wurden am Tag der Deutschen Einheit die Reiter des RFV Fischach Vizemeister bei den schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften. Geritten wurde in den drei Disziplinen Vielseitigkeit, Dressur und Springen. Klaus Kienle, ein Gastreiter aus Schwabmünchen, steuerte mit seinem Sieg in der Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L maßgeblich zum Erfolg des RFV Fischach bei. Zugleich sicherte er sich damit auch den Titel „Schwäbischer Meister“ im Einzel. Ausbilder Michael Bogenhauser setzte sich mit Ryella im L-Springen auf den sechsten Platz, und Ramona Deutscher holte ebenfalls auf Ryella wertvolle Punkte in der Dressur für die Mannschaft. Unterstützt wurde das Team von Lisa Mamtschur in der Dressur und Laura Bittmann im Springen.

Zum anderen fanden in den Sommerferien mehrere Kurse mit Prüfungen zu den Reitabzeichen 10-8 statt. Hier konnten insgesamt fast 70 Kinder mit Schulpferden die Anforderungen bewältigen. Vorbildlich zeigten die Schüler dem Prüfer und Chefausbilder Michael Bogenhauser ihr erlerntes Können in Theorie und Praxis. (rd-)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.