1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Rekordverdächtig: Vier Tore in fünf Minuten

Fußball-Testspiele

07.08.2017

Rekordverdächtig: Vier Tore in fünf Minuten

Spieler Daniel Holl brachte die junge Elf des SSV Margertshausen im Testspiel gegen den SV Hammerschmiede in Führung.
Bild: Marcus Merk

Die zweiten Mannschaften von Meitingen und Wertingen legen los wie die Feuerwehr

Für viele Mannschaften war es die letzte Chance, noch einmal den Kader auf die Probe zu stellen: Nächstes Wochenende beginnt die Punkspielrunde.

Meitingen II – TSV Wertingen II 4:3 (3:2) Fast schon rekordverdächtig war der Spielstand nach sieben Minuten zwischen den zweiten Mannschaften des TSV Meitingen und dem TSV Wertingen – es stand bereits 2:2. Stephan Kreisel erzielte das 1:0 (2.), Manuel Rueß glich zum 1:1 (3.) aus, Stefan Schuster legte zum 2:1 (4.) vor und abermals Manuel Rueß 2:2 (7.) glich aus. Noch vor der Pause (33.) brachte Stephan Kreisel die Meitinger mit 3:2 in Führung. Diese baute Jan Blochum durch einen Elfmeter auf 4:2 (57.) aus. Der sehenswerte Anschlusstreffer von Fabian Siwi (85.) war nur noch Ergebniskosmetik. (azw)

Gessertshausen – FC Stätzling II 0:1 (0:0) Gegen den Ost-Kreisligisten konnte die Fuhrmann-Elf das gutklassige Spiel bis zum Schluss offen gestalten. In Anfangsphase erspielte sich der SVG zwei gute Chancen, die aber nicht mit einem Tor belohnt wurden. Beide Mannschaften erarbeiteten sich noch einige vielversprechende Torchancen, wobei der FC Stätzling mit einem Pfostenschuss besonders Pech hatte. Zum Ende des Spiels, als alles nach einem gerechten Unentschieden aussah, erzielte Michael Farrenkopf aus stark abseitsverdächtiger Position den 1:0-Siegtreffer (84.) für den Ost-Kreisligisten. (mh)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hammerschmiede – SSV Margertshausen 0:3 (0:1) Aufsteigende Tendenz zeigte die junge Elf des SSV Margertshausen im Vorbereitungsspiel beim Kreisligisten SV Hammerschmiede. Die Anfangsphase gehörte erwartungsgemäß dem Gastgeber, aber die Abwehr des SSV hielt dem Druck stand und konnte außerdem einige gefährliche Konter starten. Einen davon schloss Daniel Holl zur 1:0-Pausenführung (26.) ab. Nach dem Wechsel spielte der SSV sicherer und nutzte seine Chancen konsequent. Ein Doppelschlag in der 68. und 70. Minute durch Treffer von Stefan Holl und Daniel Hafner brachte den Grünweißen den verdienten Auswärtssieg. Nun gilt es, die gute Form aus den Vorbereitungsspielen auch in den Start in der Kreisklasse mitzunehmen. (id)

Ustersbach – TSV Balzhausen 2:1 (1:1) Die Gäste begannen mit einem ordentlichen Pressing und setzten die Ustersbacher tief in deren Hälfte unter Druck. Die daraus entstehenden Räume nutzten die Hausherren zur Führung. Simon Geldhauser zog aus der Distanz ab und traf sehenswert. Ein Abwehrfehler ermöglichte den Ausgleich durch Markus Ritter (23.). Im zweiten Durchgang zogen die Kauer-Elf ein ordentliches Kombinationsspiel auf und kam zu zahlreichen Torchancen. Nur Sebastian Schmid traf nach klasse Vorarbeit von Julian Joachim. Das sollte sich fast noch rechen. Balzhausen traf aber nur den Außenpfosten. (BiLa)

Wiesenbach – TSV Zusmarshausen 2:1 (0:0) Gründlich daneben ging die Auswärtspartie der Grün-Weißen beim Kreisliga-Absteiger. Völlig verdient bezog man eine Auswärtsschlappe und hatte noch Glück, nicht höher verloren zu haben. Daniel Steck erzielte die verdiente Führung mit einem herrlichen Freistoß (56.), Florian Steck erhöhte in der (72.). Sebastian Müller betrieb mit einem direkt verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit lediglich Ergebniskosmetik. (nff)

Emersacker – TSV Zusmarshausen 1:2 (0:1) Etwas verbessert, aber immer noch mit viel Luft nach oben im Vergleich zur Samstagspartie präsentierte sich die Kehrle-Elf bei ihrer Generalprobe. Valentin Jaumann besorgte auf Zuspiel von Marco Steinle per feiner Einzelleistung die Führung (34.). Zusmarshausen hatte zwar mehr Ballbesitz, wurde von der agilen Heimelf aber oftmals durch schnelle Konter überrascht. Erneut Valentin Jaumann, diesmal aber per Freistoß, sorgte für die 2:0-Führung. Oliver Pelikan belohnte den FCE für einen engagierten Auftritt in der Schlussphase mit dem Treffer zum 1:2. (nff)

Affing – SC Altenmünster 1:3 (0:0) Phasenweise lief bei beiden Kreisligisten der Ball flüssig durch die eigenen Reihen, dennoch sahen zwei Wochen vor dem Punktspielstart beide Trainer noch manche kleine Schwachstelle. Affing ließ letztlich mehr Chancen liegen als die Gäste aus der Kreisliga West, bei denen Patrick Pecher zweimal traf (48./72.), und Peter Ferme mit einem abgefälschten Schuss das zwischenzeitliche 0:2 erzielte (57.). Als die Partie entschieden war, kamen die Hausherren durch einen Kopfballtreffer von Nino Kindermann zum Ehrentreffer (74.). (herd)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20links_Josef_T%c3%bcrk_(1).tif
Dreharbeiten

„Desperado“ und die rote Reiterin

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen