1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. SV Erlingen siegt trotz zweier Roter Karten

A-Klasse Nordwest

16.04.2018

SV Erlingen siegt trotz zweier Roter Karten

Der SVE setzt sich 3:1 gegen Zusmarshausen durch. Emersacker schlägt auch Gablingen

Das Spitzenduo in der Fußball-A-Klasse-Nordwest gab sich keine Blöße und fuhr „Dreier“ ein. Der FC Emersacker siegte 2:0 in Gablingen, während der SV Erlingen zuhause gegen Zusmarshausens Reserve trotz zweier Roter Karten mit 3:1 die Oberhand behielt.

(1:1). In der 65. Minute entglitt Schiedsrichter Markus Müller die eigentlich faire Partie. Die beiden Erlinger Julian Strauß und Wolfgang Wippel wurden von ihm mit glatt Rot vom Platz gestellt – wegen angeblicher Beleidigungen. Strauß’ Rote Karte war umso unverständlicher, als ihm vor seiner Äußerung das Nasenbein gebrochen worden war. Dank einer guten Mannschaftsleistung behielt das Heimteam dennoch die Oberhand durch die Tore von Dominik Bröll (2) sowie Strauß. Marco Steinle hatte zunächst die Gäste in Front gebracht. – Zuschauer: 50. – (AL).

(0:0). In einem richtig schwachen Spiel gingen die Gäste in der 66. Minute durch Christoph Werner verdient in Führung. Nichts deutete zu diesem Zeitpunkt auf einen Heimsieg hin, bis Basti Sinninger zehn Minuten vor dem Ende den ersten richtig sehenswerten Angriff der Hausherren in der zweiten Hälfte zum Ausgleich abschloss. Komplett gedreht war die Partie dann nur zwei Minuten später, als Stettenhofens Torhüter einen Eckball durch die Hände rutschen ließ und Andre Ebert zur SCB-Führung abstaubte. Dann bewahrte SCB-Torhüter Tristan Radoki sein Team mit einer starken Parade vor dem möglichen Ausgleich, ehe im Gegenzug erneut Basti Sinninger das Spiel endgültig entschied (87.). (gs)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:1). In einer ausgeglichenen Partie konnte der FC Emersacker seine Torchancen besser nutzen und ging am Ende als glücklicher Sieger vom Feld. Bereits in der 6. Minute brachte Oliver Pelikan den Spitzenreiter in Führung und sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 57. Minute für den 2:0-Endstand. – Reserven: 2:1. (svg)

(0:1). Das zerfahrene Derby hatte letztlich auch keinen Sieger verdient. Die Gäste gingen durch Andre Zupur in Führung (9.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich Thomas Martinek aus. Eine wunderbare Kombination verwertete Samouwel Omar zur 2:1-Führung. Nachdem sie kräftig darum „bettelten“, mussten die Platzherren schließlich kurz vor dem Abpfiff das 2:2 hinnehmen. Wiederum war Zupur der Torschütze. (mase)

(0:2). In einem einseitigem Spiel siegten die Gäste verdient. Ellgau konnte in keiner Phase des Spiels an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Die Tore zum 0:2-Halbzeitstand erzielten Lukas Hackl und Florian Mahl. Im zweiten Durchgang trafen Danijel Milicevic (2) und Lukas Hackl zum 0:5-Endstand - Zuschauer 60. – (AL)

(0:0). Eine unnötige Heimniederlage musste der SV Nordendorf einstecken. In der ausgeglichenen Partie brachte Michael Simnacher den ESV kurz nach der Pause in Front. Durch zwei Treffer von Tobias Hammerl (56. und 58. Minute) drehten die Hausherren zunächst das Spiel, ehe sie es in der Schlussphase wieder aus der Hand gaben. Tim Metzger und Raphael Borkenhagen markierten die entscheidenden Tore für Augsburg. - Zuschauer: 60. – (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0346.tif
Langweid

Holzapfel verlässt die Trainerbank

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden