1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Sebastian Schmid erwischt einen Sahnetag

Kreisklasse Süd

14.10.2019

Sebastian Schmid erwischt einen Sahnetag

Ustersbacher Stürmer erzielt alle Tore beim 3:1-Sieg in Wehringen

Mit einer 3:4-Niederlage im Verfolgerduell beim TSV Königsbrunn hat sich der SSV Margertshausen in der Fußball-Kreisklasse Süd zunächst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Mitten drin ist hingegen der TSV Ustersbach, der durch drei Treffer von Sebastian Schmid beim FSV Wehringen mit 3:1 gewann. Tabellenführer FSV Inningen war für Aufsteiger TSV Fischach beim 1:4 eine Nummer zu groß.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

(0:2). Nach einem starken Start der Gäste und zahlreichen Gelegenheiten gelang Inningen durch einen direkt verwandelten Freistoß die Führung zum 0:1. Danach dominierten die Inninger weiterhin das Spiel und erhöhten verdient auf 0:2. Nach der Pause war Inningen weiterhin überlegen und traf zum 0:3 und 0:4. Fischach konnte lediglich noch den Ehrentreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß von Maximilian Repasky erzielen.

(0:1). Der TSV begann auswärts etwas ungeordnet und ließ mehrere Abschlüsse des Gegners zu. Die Blau-Gelben konnten sich jedoch schnell wieder fassen und waren fortan vor allem über die Flügel gefährlich. In der 31. Minute legte TSV-Spielertrainer Dominik Schubert mustergültig für Sebastian Schmid vor, der zum 0:1 traf. Daraufhin konzentrierte sich der TSV auf die Defensivarbeit und wurde nur noch punktuell gefährlich. Sebastian Schmid hatte jedoch einen Sahnetag erwischt und nutzte zwei der spärlichen Möglichkeiten, um auf 0:3 zu erhöhen (52. und 55.). Wehringen schaffte es abgesehen von einem fragwürdigen Elfmeter, den Moritz Zittenzieher verwandelte (61.), kaum, gefährlich zu werden. Folgerichtig brachten die Ustersbacher das 3:1 in einer zum Ende hin zerfahrenen Partie über die Zeit. – Reserven: Langerringen III - TSV II 2:0. - Zuschauer: 100.

(2:2). Zwei Mal gelang es dem SSV durch Daniel Hafner (5./ 20.) auswärts beim Tabellenzweiten aus Königsbrunn in Führung zu gehen. Doch die Hausherren konnten diese schnell wieder egalisieren und die Mannschaften gingen mit 2:2 in die Pause. Danach drehte Königsbrunn auf und zog auf 4:2 davon. Kurz vor Ende gab es dann noch Hoffnung durch den Anschlusstreffer von Malte Tjarks (81.). Aber es blieb bei der knappen Niederlage. – Zuschauer:40.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren