Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenreiter hält dem Druck stand

27.04.2015

Spitzenreiter hält dem Druck stand

Denis Buja

Bezirksliga Nord: TSV Meitingen feiert schmuckloses 1:0

Wenn die Zuschauer der Auswärtsmannschaft die Zuschauer der Heimmannschaft in Zahl und Lautstärke übertrumpfen, weiß man, der TSV Meitingen ist zu Gast. Dieser traf am 26. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Nord auf den TSV Wemding. Nach drei sieglosen Partien in Folge, wollte die Dabestani-Elf alles daran setzten, drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft einzufahren. Mit einem 1:0-Sieg gelang dies.

Wieder einmal beherrschte nicht die Spielfreude, sondern der Druck den Spitzenreiter. Dies führte zu fehlender Konzentration und vielen Fehlern im Aufbauspiel. So kam Manuel Fensterer nach nur sechs Minuten unbedrängt zum Schuss, verfehlte jedoch knapp das Tor. Außer einem ungefährlichen Distanzschuss von Arthur Fichtner in der 17. Minute war nicht viel vom Tabellenersten zu sehen. Der TSV Wemding war präsenter, zielstrebiger und gewann so die Zweikämpfe. Pech hatte dabei Fabian Wolf, der nach einem Kopfballduell so unglücklich auf dem Boden aufkam, dass er sich zwei Finger auskugelte und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Dennis Buja ist der Mann für die entscheidenden Tore

In der 25. Minute fand dann eine Bilderbuchecke von Martin Winkler den zum Kopfball in die Höhe steigenden Denis Buja – und der Ball flog in hohem Bogen über Torwart Stefan Zäh zum 0:1 ins lange Eck. Nun war der TSV Meitingen im Spiel angekommen. Über Okan Yavuz und David Körner gelang die Kugel zu Denis Buja, dessen Schuss von Konrad Reicherzer auf der Linie geklärt wurde (31.). Eine Minute später fand ein Freistoß von Martin Winkler den frei stehenden Wolfgang Wippel, der jedoch nicht den nötigen Druck hinter den Kopfball brachte und den Kasten des Gastgebers knapp verpasste.

Zu Beginn der zweiten Hälfte knüpften die Lechtaler an die Leistung der ersten fünfundvierzig Minuten an. Xhevalin Berisha eroberte den Ball und steckte zu Martin Winkler durch. Dessen Flanke fand Denis Buja, der den Ball jedoch über die Latte köpfte (49.). Auch in der 55. Minute köpfte Denis Buja nach einer Ecke von Martin Winkler über den Kasten. Erst in der 63. Minute zeigte sich der TSV Wemding mit einem Distanzschuss von Rudolf Dahms, den Keeper Roman Artes ohne Probleme sicher parierte. Auch Wolfgang Wippel bekam erneut die Chance den Ball in die Maschen zu köpfen, doch verwertete die sehenswerte Ecke von Okan Yavuz nicht (67.).

Die letzten 20 Minuten gehörten sichtlich dem Gastgeber, der seine letzten Kraftreserven ans Tageslicht holte. Zuerst klärte Roman Artes vor Thomas Reicherzer (74.) dann verfehlte der Freistoß von Manuel Fensterer das Tor nur um Zentimeter (81.).

Letzten Endes nahm der TSV Meitingen die drei Punkte mit nach Hause und kann nächste Woche mit einem Sieg die Meisterschaft zu Hause in der Neuen-Post-Arena perfekt machen.

TSV Wemding: Zäh, Reicherzer K., Meyer, Schneider (Taglieber 70.), Seefried, Wikulin, Turzer, Dahms, Gebele (Hecht 58.), Luderschmid (Reicherzer T. 46.), Fensterer

TSV Meitingen: Artes, Schneider, Hoff, Fichtner (Almer 73.), Steppich, Wolf (Wippel 19.), Winkler (Perfetto 58.), Yavuz, Berisha, Buja, Körner

Tor: 0:1 Buja (25.). – Schiedsrichter: August Oberhauser. – Zuschauer: 170.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren