A-Klasse Nordwest

29.04.2013

Spitzenteams lassen Punkte liegen

Nur einmal ließ sich Steppachs neuen Torhüter Christian Craniceu, der vom KSV Trenk kam, beim 4:1 gegen Westheim überwinden. Hier klärt er vor Simon Bühler (Nummer 4) und Navid Höß.
Bild: Oliver Reiser

Rotflut in Ottmarshausen. Steppach gelingt Revanche im Ortsderby

Landkreis Augsburg Heiß ging es in Ottmarshausen zur Sache. Drei Rote Karten brachten Farben ins Spiel, das auch sportlich einiges bot: Der SVO trennte sich vom Spitzenreiter Meitingen II 3:3. Ebenfalls 3:3 spielte Meitingens Verfolger SV Achsheim zu Hause gegen Bonstetten. Dem TSV Steppach gelang mit einem 4:1-Sieg im Ortsderby gegen die SpVgg Westheim die Revanche für die 0:5-Hinspiel-Packung.

SV Ottmarshausen – TSV Meitingen II 3:3 (1:1). In einer am Ende hektischen Partie trennten sich der SV Ottmarshausen und der TSV Meitingen II 3:3-Unentschieden. Zum Schlusspfiff standen nur mehr 19 statt 22 Akteure auf dem Rasen. Grund: Zwei Rote Karten gegen Maximilian Klinger und Stefan Keisel (Meitingen II) sowie Ottmarshausens Milos Skacan. Die Treffer für den Gastgeber erzielten Lukas Stohr, Tobias Zimmermann und Jaroslav Kyselica. Für Meitingen II trafen Moritz Lichtenberger sowie zweimal per Strafstoß Jan Blochum. – Zuschauer: 80. (ma)

SV Achsheim – SV Bonstetten 3:3 (1:2). Die erste richtige Torchance nutzte Matthias Schuster zum 1:0 für den SVA (20.). Matthias Streil (38.) und Roland Ebner (42.) brachten den SV Bonstetten anschließend mit 2:1 in Front. In Durchgang zwei konnte wiederum Matthias Streil die Führung auf 3:1 ausbauen. Sebastian Miller verkürzte in der 55. Minute auf 2:3. In der Nachspielzeit warf Achsheim noch mal alles nach vorne. Aus diesem Getümmel setzte Stefan Schaller den 3:3-Schlusspunkt. – Zuschauer: 70. – Reserven: 5:1. (oli)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Ellgau – BSC Heretsried 4:1 (2:1). In der Anfangsphase ließ der TSV Ellgau einige Großchancen liegen, sodass es zur Halbzeit nur 2:1 für die Hausherren durch die Tore von Matthias Kwoczalla und Cornelius Bader stand. Den Anschlusstreffer für Heretsried erzielte Michael Meier. In Durchgang zwei erhöhte Ellgau durch Kwoczalla und Stefan Schafnitzel auf 4:1. – Zuschauer: 90. – Reserven: 5:1. (arde)

TSV Adelsried – TSV Dinkelscherben II 5:1 (2:1). Zu einem verdienten Heimsieg kam der SVA. Dabei verlief der Start unglücklich für den Gastgeber. Michael Hafner nutzte einen schweren Patzer zum 0:1. Durch einen Doppelschlag von Peter Rittel (11./15.) gelang der Heimelf schnell die Wende. In Durchgang zwei münzte der SVA seine Überlegenheit mit weiteren Toren durch Julian Henkel (66.) zum 3:1 und Andre Ritsch (87./89.) zum 4:1 und 5:1 in Zählbares um. – Zuschauer: 80. – Reserven: 4:1. (es)

SV Gablingen – SV Stettenhofen 2:1 (1:1). Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft trat der SVG zum Derby an. In der Anfangsphase schenkten sich in einem fairen Spiel beide Mannschaften nichts. Daniel Adolph brachte die Hausherren (28.) in Führung.In der 35. Minute kamen die Gäste zum 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie offen, ehe Patrick Sellnerper Foulelfmeter die Partie für Gablingen entschied. – Zuschauer: 100. – Reserven: 3:2. (AZ)

TSV Steppach – SpVgg Westheim 4:1 (1:0). Nach ausgeglichener erster Halbzeit, in der nur Daniel Debus per Handelfmeter traf (28.), erhöhte der TSV durch Maximilian Bruijnen (51. und 60.) sowie Daniel Debus (Freistoß/55.) innerhalb von neun Minuten auf 4:0. Einen höheren Erfolg der Steppacher verhinderten Torwart Christian Craniceu, der eine Flanke von Daniel Probst zum 4:1 durch die Hosenträger rutschen ließ (81.), und Osman Toure, der einen Elfmeter kläglich am Tor vorbeischoss (89.). – Zuschauer: 70. – Reserven: 0:1. (oli)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Zeitung.tif
Rhythmische Gymnastik

Ein Krimi bis zur letzten Übung

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden