Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle

Schießen

03.05.2016

Stechschuss entscheidet

Die Schützen aus Adelsried sind für den Aufstiegskampf am Freitag um 18 Uhr im Schützenheim in Großaitingen gewappnet.
Foto: Schützen Adelsried

Adelsried kann nun aufsteigen

Der letzte Rundenwettkampf der Saison in der Bezirksoberliga versprach, spannend zu werden. Drei Mannschaften teilten sich mit gleicher Punktzahl (10:8) die Plätze zwei bis vier und konnten daher alle mit einem weiteren Sieg den zweiten Platz in der Tabelle sichern, um so am Aufstiegskampf zur Schwabenliga teilnehmen zu dürfen.

Nachdem Gegner Wittislingen das Heimrecht abtrat, konnten die Adelsrieder vor heimischem Publikum antreten. Während das Duell Eins durch eine gute konstante Leistung von Steffi Steiner und der Kampf auf Platz Fünf durch einen Leistungseinbruch bei Herbert Kalkbrenner eher klar verliefen, sorgten die restlichen Begegnungen für Spannung. Karina Herrler und Rainer Präßberger mussten bis zum letzten Schuss kämpfen. Ein ständiger Wechsel kostete allen Anwesenden viele Nerven. Beim 2:2 konnte die Entscheidung damit nur Kerstin Rigorth bringen. Einer der wohl spannendsten Kämpfe, denn ihr letzter Schuss bedeutete Ringgleichheit. Ein Stechschuss musste über Sieg oder Niederlage entscheiden, aber auch über die Platzierung in der Tabelle. Rigorth besiegte ihre Gegnerin mit einem Zehner.

Das Dreier-Gespann konnte zwar im letzten Kampf jeweils einen Sieg verbuchen, aber im direkten Vergleich setzten sich die Schützen aus Adelsried durch und sicherten sich Platz zwei in der Bezirksoberliga Nord und erhielten damit die Einladung zum Aufstiegskampf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren