19.05.2008

Stefan Goschenhofer ist wieder da

Die Basketballer der BG Leitershofen/ Stadtbergen stellen die Weichen für die neue Saison 2008/2009 in der 1. Regionalliga Südost. Dabei wurde zunächst die Trainerfrage gelöst. Stefan Goschenhofer wird wieder Headcoach der ersten Herrenmannschaft.

Die Basketballer der BG Leitershofen/ Stadtbergen stellen die Weichen für die neue Saison 2008/2009 in der 1. Regionalliga Südost. Dabei wurde zunächst die Trainerfrage gelöst. Stefan Goschenhofer wird wieder Headcoach der ersten Herrenmannschaft, während Christian Ohler und Robert Rieblinger sich künftig der wichtigen Talententwicklung widmen werden.

Der 33-jährige Goschenhofer war bereits BG-Trainer in der Saison 2006/2007 und schaffte mit dem Team seinerzeit die Rückkehr in die 1. Regionalliga. Auch dort agierte er sehr erfolgreich, ehe er an Weihnachten 2007 aus persönlichen und beruflichen Gründen kürzertreten musste.

In dieser Phase übernahm Christian Ohler, trotz ebenfalls großer beruflicher Belastung, vorübergehend das Traineramt und sicherte bereits frühzeitig mit der Mannschaft den Klassenerhalt. Goschenhofer, der im Sommer seine A-Trainerlizenz erwerben wird und somit dann sogar Mannschaften der 1. Bundesliga trainieren dürfte, steht nun aber wieder mit ganzer Kraft zur Verfügung und erhält mit Konstantin Liehr (26 Jahre) einen ehemaligen Spieler als Co-Trainer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nicht weiter intensiviert werden soll die Jugendarbeit bei der BG, für die mit B-Trainer Ohler (34) und Robert Rieblinger (28), der seine aktive Karriere beenden wird und ebenfalls den B-Trainerschein anstrebt. Dazu sollen weitere Aufgaben an einen Stamm von vier bis fünf qualifizierten Coaches verteilt werden.

In dieses Projekt einbezogen ist die Oberligamannschaft der Red Kangaroos, die - mit zwei oder drei Ausnahmen - in der nächsten Saison nur mit Jugendspielern auflaufen wird. Alle Trainer sollen eng verzahnt miteinander operieren und auch die interne Trainerausbildung forcieren. Zufrieden zeigt sich BG-Abteilungsleiter Andres Santiago mit der Situation: "Es wird im nächsten Jahr noch schwerer werden, die Liga zu halten, da allerorts weiter aufgerüstet wird. Die großen Vereine locken die Spieler hauptsächlich mit Geld, als kleiner Verein muss man da nach anderen Alleinstellungsmerkmalen suchen, weshalb wir uns noch intensiver um die Ausbildung der Spieler kümmern wollen."

Santiago hofft mit dem "hochqualifizierten Trainerstab" junge und begeisterungsfähige Spieler gewinnen zu können, die dann durch zwei oder drei Routiniers verstärkt werden sollen. Eine Philosophie, die, so der Abteilungsleiter, in den letzten zwei Jahren sehr erfolgreich gewesen sei. Und: "Finanzielle Abenteuer wird es in Leitershofen nicht geben."

Nachdem die Trainerfrage geklärt ist, richtet sich das Augenmerk nun auf die Mannschaft. Bereits in Kürze sollen erste Namen vermeldet werden.

Für Spielbetrieb künftig 300 Sitzplätze erforderlich

Aber nicht nur der Spielerkader, sondern auch die Osterfeldhalle soll nachgerüstet werden. So entspricht die Anzeigetafel nicht den Anforderungen der Regionalliga. Auch sind für die Spielklasse künftig 300 Sitzplätze vorgeschrieben. "Die Stadtverwaltung hat uns signalisiert, dass Unterstützung kommt. Jetzt hoffen wir, dass diese auch kommt", so BG-Vorstandsmitglied Hans Kiesling. (asan)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-LN_SPO_521405841.tif
Basketball

Ein neuer Dirigent für die Kangaroos

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen