Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. TSV Herbertshofen entzaubert Langweids Zweite

Herbertshofen

29.01.2019

TSV Herbertshofen entzaubert Langweids Zweite

Mit aller Routine setzten sich Gudrun Herfert und der TSV Herbertshofen im Oberliga-Derby gegen den Tabellenzweiten TTC Langweid II durch.
Bild: Andreas Lode

Überraschend klarer 8:2-Erfolg der Tischtennis-Damen im Oberliga-Nachbarschaftsderby

Die Tabellensituation vor dem Derby in der Oberliga Bayern zwischen dem TTC Langweid und dem TSV Herbertshofen versprach eigentlich eine ziemlich deutliche Angelegenheit zugunsten des Tabellenzweiten aus Langweid zu werden. Doch trotz enger Spielverläufe überraschte der Außenseiter in heimischer Halle mit einem klaren 8:2-Erfolg.

Schon in den Doppeln zeigten sich die Lechtaler hellwach und erspielten durch Wanzl/Wagner und Herfert/Speer eine 2:0 Führung. Diese konnten Bianca Wanzl, Gudrun Herfert, Ute Speer und Madeleine Wagner mit vier weiteren Einzelerfolgen sogar auf ein zwischenzeitliches 6:0 erhöhen. Besonders Speer und Wagner hatten bei ihren Erfolgen im hinteren Paarkreuz allerdings auch das nötige Quäntchen Glück und siegten knapp im fünften Satz. Den ersten Entscheidungssatz für den TTC Langweid erkämpfte sich dann die junge Sarah Alzinger, die mittlerweile auch schon mit Bundesligaerfahrung in Langweids erster Mannschaft aufwarten kann. Ihr Erfolg über Bianca Wanzl sollte aber keine Wende bringen und so konnte auf Langweider Seite lediglich noch Sandra Mayershofer einen Einzelerfolg besteuern.

Den entscheidenden Siegpunkt holte dann Ute Speer gegen Simone Neuner.

Großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

Dank des unerwarteten Punktgewinns konnte das TSV Team in der Tabelle einen großen Schritt nach vorne machen und hat den Klassenerhalt schon so gut wie gesichert. Mit einem weiteren Erfolg am 10. Februar beim direkten Tabellennachbarn TSV Zorneding könnten die Herbertshofer Damen bereits für eine Vorentscheidung sorgen. Das Langweider Team dagegen steht trotz Niederlage weiterhin auf Tabellenrang zwei. (mmer)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren