29.02.2016

TSV Lützelburg im Torrausch

Lützelburgs Michael Hertle (schwarzes Trikot) setzte sich gekonnt gegen die Baarer Abwehrreihe durch.
Bild: Philipp Brauchler

Fußball: 17 Treffer in zwei Testspielen

Im Torrausch zeigten sich der TSV Lützelburg. In zwei Testspielen erzielte der Spitzenreiter der A-Klasse Nordwest insgesamt 17 Treffer.

(4:1). Nichts zu holen gab es auf dem Batzenhofer Kunstrasen für die Gäste. TSV-Torschützen waren Michael Hertle (7./41.), Christoph Bichler (28./30.), Kenan Ergenler (46./75./86.), Sebastian Grohmann (61.), Florian Kamissek (77.). (bph)

(1:4). Im ersten Spiel auf Naturrasen beherrschte die Lipp-Truppe die Gastgeber trotz der ruppigen Spielweise in jeder Beziehung. TSV-Torschützen waren Alexander Knotek (5.), Michael Hertle (7./69.), Markus Hanisch (22./50./86.), Florian Kamissek (38.), Fabian Karg (75. Elfmeter). (bph)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(7:0). Unter Flutlicht leuchteten die Zeche-Schützlinge dem Gegner auf dem bei zunehmender Kälte immer glatter werdenden Gersthofer Kunstrasen heim. Sascha Bruckner, Martin Roth, Stefan Rieder (je 2), Christian Pfeilmeier und Bernd Hoffmann trafen für den TSV. (AL)

(1:0). Nach dem frühen 1:0 von Florian Seizmeier (9.) und dem fast postwendenden Ausgleich durch Dominik Seitz (13.) gelang Thomas Lauter kurz nach dem Seitenwechsel der Siegtreffer für den Spitzenreiter der Kreisliga West. (AL)

(0:0). Die Tore fielen erst im zweiten Durchgang. Matthias Kefer war für die Gäste per Elfmeter erfolgreich (48.), Hussein Kariwabo gelang in der 69. Minute der Ausgleich. (AL)

(0:1). Nachdem der VfL mit Glück und vor allem dank mehrerer guter Paraden von Torwart Alexander Kraus die Anfangsphase überstanden hatte, kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Mit dem Pausenpfiff erzielte Matthias Wiedemann das 0:1. In der zweiten Hälfte präsentierte sich der Kreisklassist kompakter und spielfreudiger. Nach dem Holzheimer Ausgleich erzielten Mario Liess, Florian Schulz und Jonathan Weber den Endstand nach schön herausgespielten Treffern. (vfl-)

(0:2). Nach einem 0:2–Rückstand trafen Pascal Schrodi (78.) und Fabian Untersehr in letzter Minute noch zum glücklichen Ausgleich. (AL)

(1:1). Pavol Valko, Alexander Braun, Miroslav Jamrich und Lukas Ambros trafen für den Nordwest-B-Blassisten. Spielertrainer Andreas Seiler erzielte beide Treffer für die SG. (AL)

(0:1). Baiershofens Torjäger Peter Wiedemann erzielte bereits in der 6. Minute den einzigen Treffer der Partie. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gersthofen_Handball0017.tif
Handball

Am Ende wurde es schmerzhaft

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen