Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland

22.06.2009

Tore für die Kartei der Not

Was vermissen Fußball-Fans in der Sommerpause am meisten? Tore natürlich! Die U-21-Europameisterschaft oder der Confederations-Cup sind nur ein schwaches Trostpflaster in der fußballosen Zeit.

Tore sorgen für die nötigen Punkte, Tore sorgen für ein Weiterkommen in den K.-o-Spielen, Tore setzen Auto-Korsos in Bewegung. Tore sind nun mal das Salz in der Suppe des Fußballs. Und für die nötige Würze sorgen die Männer, vor denen die Verteidiger zittern und angesichts derer Torhütern der Schweiß ausbricht.

Seit mittlerweile 15 Jahren sorgen die Torjäger im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung aber auch dafür, dass außer ihren Mannschaften auch die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, Grund zum Jubeln hat.

693 Euro Einschussprämie

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Einschussprämie in Höhe von drei Euro pro erzieltem Tor sorgt in diesem Jahr erneut das Duo Johann Kohler, Verkaufsleiter des Finanzdienstleisters Wüstenrot aus Horgau-Auerbach, und Herbert Lenz, Generalvertreter der Württembergischen Versicherungen aus Gersthofen. Die beiden praktizieren nicht nur den geschäftlichen Doppelpass der beiden Vertriebszweige der W+W-AG, sondern werfen auch für jeden Treffer der Torschützenkönige der die AZ Augsburger Land tangierenden Fußball-Ligen drei Euro.

Im Verlauf der Saison 2008/09 sind auf diesem Wege 693 Euro zu- sammengekom- men. 693 Euro - das bedeutet 231 Tore. Die meisten davon - nämlich sage und schreibe 40 - hat André Pusch vom Kissinger SC erzielt. Er hat seine Mannschaft damit von der Kreisliga in die Bezirksliga geschossen. In der Landesliga war Sebastian Kinzel (FC Affing) 27 Mal erfolgreich. Das hat ihm einen Vertrag beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth eingebracht.

Von den Torjägern der vergangenen Saison ist nur einer wieder dabei: Der ehemalige FCA-Spieler Marcello Martins, der 25 Treffer für den BCA Oberhausen (Bezirksliga Süd) erzielte und damit maßgeblich am erneuten Aufstieg in die Bezirksoberliga sich beteiligt. Dorthin hätten fast auch die Tore von Alexander Guggemos geführt, der den TSV Dinkelscherben mit 29 Toren zur Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Süd verhalf. In den Relegationsspielen traf Guggemos, der vor einigen Jahren ebenfalls schon ein Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth gab, dann nicht mehr. Dieses Schicksal musste Guggemos mit dem in Holzhausen wohnenden Ex-Profi Alex Dürr teilen, der für den TSV Dasing in der Kreisliga Ost 28 Treffer erzielte.

Ehrung während des Landesliga-Eröffnungsspieles

Die Torjäger der Saison 2008/09 werden am Freitag, 24. Juli, in der Halbzeitpause des Eröffnungsspiels der Landesliga Süd zwischen dem TSV Gersthofen und dem FC Augsburg II geehrt. Dieses Match in der Gersthofer Sportarena steht übrigens ganz im Zeichen der "Kartei der Not". Von jeder verkauften Eintrittskarte spendet der TSV Gersthofen einen Euro an das Leserhilfswerk unserer Zeitung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren