Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Totopokal: Ein Wiedersehen, das Freude machte

Totopokal
21.07.2021

Ein Wiedersehen, das Freude machte

Wiedersehen macht Freude. Vor dem Anpfiff scherzten Marco Spengler, der elf Jahre für die SpVgg Westheim gespielt hat, noch mit seinem Ex-Sturmpartner Benjamin Walter. Am Ende jubelte der SV Ottmarshausen.
Foto: Oliver Reiser

Plus Der SV Ottmarshausen ist nicht der einzige Underdog, der im Pokal für eine Überraschung sorgt

Als er nach 15 Jahren bei der SpVgg Westheim zum SV Ottmarshausen gewechselt war, hat Oliver Haberkorn wohl nicht gedacht, dass er schon in seinem zweiten Pflichtspiel auf seine alten Kameraden treffen würde. Doch gestern Abend in der 2. Runde des Fußball-Totopokals auf Kreisebene war es soweit. „Lieber hätte ich gerne etwas länger mit einem Spiel gegen meine Ex-Mannschaft gewartet“, meinte er noch vor dem Spiel. Am Ende hat ihm das Wiedersehen Freude gemacht, denn seine neuer Klub gewann das Derby vor stattlicher Kulisse mit 3:1. „Coole Sache, aber doch ein seltsames Gefühl“, fasste er zusammen. Mit dem SV Erlingen (4:1 gegen den SV Thierhaupten) warf ein A-Klassist einen weiteren Kreisligisten aus dem Wettbewerb.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.