Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Verletzungspech führt zu weiteren Pleiten

09.02.2018

Verletzungspech führt zu weiteren Pleiten

Basketball: Diedorf kassiert Niederlagen fünf und sechs

Die Niederlagen fünf und sechs in Folge kassierte das erste Basketball-Herrenteam des TSV Diedorf in der Bezirksoberliga und im Bezirkspokal.

Extrem bitter war die 73:83 (34:47)-Heimniederlage gegen den Abstiegskandidaten TSV Haunstetten. Von Beginn an tat man sich enorm schwer. Immer wieder agierte man im Abschluss zu hektisch und in der Verteidigung hatte man immer wieder zahlreiche Lücken. Den keineswegs überzeugenden Gästen reichte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg. Obwohl der Einsatz über 40 Minuten stimmte, verlor man die ersten drei Viertel und schon nach 30 Minuten war die Partie vorzeitig entschieden (57:75). Einzig Aufbauspieler Phillip Denk (24) überzeugte.

Wiederum stark ersatzgeschwächt verlor man im schwäbischen Bezirkspokal beim Aufstiegsaspiranten SG Heising/Kottern 77:86. Nach einer guten Anfangsphase (12:6/4.) verlor man erneut völlig den Faden. Ein 14:1-Run im zweiten Viertel innerhalb von drei Minuten entschied die Partie vorzeitig. Obwohl man vor dem dritten Viertel schon deutlich zurücklag (49:68) kämpfte man noch verbissen und konnte den letzten Durchgang mit 28:18 für sich entscheiden. Vor allem Rückkehrer Tobias Högg überzeugte in der Offensive mit gelungenen Aktionen.

TSV Diedorf: Denk (1. Spiel 24 Punkte/2. Spiel 15 Punkte), Karger (8/9), Bauer (6/6), Schöllhorn (6/8), Kleisli (13/-), Heynck (2/8), Haas (12/8), Frech (-/4), Högg (-/19) und Schild (2/0).

Das zweite Herrenteam gewann bei der DJK Augsburg Nord mit 59:48 (28:32). Julius Schöllhorn (22) sowie Fabian Schild (16) scorten am erfolgreichsten. Beim gleichen Gegner gewann die männliche A-Jugend sicher mit 105:28 (52:18). Jonas Karger (28) und Fabian Schild (25) ragten heraus.

Ein gutes Turnier lieferten die „Kleinsten“, das Bambiniteam der Schmuttertaler, in Leitershofen ab vor großer Fankulisse. Maximilian Kammerer (12) war bei der 16:46-Niederlage gegen Leitershofen der erfolgreichste Punktesammler, beim Erfolg gegen Nördlingen (44:22) war Louis Herrmann (14) bester Korbjäger. (sfn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren