Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

04.11.2017

Westheim kann jetzt nachlegen

Bayernliga-Spieler am Samstag in Ingolstadt

Die Bayernliga-Cracks der SpVgg Westheim können am Samstag nachlegen: Sie treten beim MTV Ingolstadt an – eine deutlich schwierigere Aufgabe als zuletzt gegen den Aufsteiger aus Rosenheim.

Die bisher punktlose Reserve der Reserve des Rosenheimer Regionalligateams musste auf ihre in der Rangliste stehenden Spitzenspieler verzichten. Schon in den Doppeln ging die SpVgg 2:1 in Führung. Diese Führung baute das Westheimer Sextett auf 8:1 aus, ehe Norbert Schölhorn im Spitzenspiel knapp unterlag und Bernhard Lindner mit seinem zweiten Einzelsieg den Schlusspunkt setzte. Dabei war besonders erfreulich, dass Lindner offensichtlich seine Sprunggelenkprobleme weitgehend nachlassen. (jom)

DJK SB Rosenheim II – SpVgg Westheim 2:9. Toth/Embacher - Lindner/Granovskiy 3:11, 10:12, 10:12; Bogatov/Marin - Schölhorn/Vihl 11:7, 9:11, 11:6, 9:11, 7:11; Dräxl/Graßl - Kapinos/Fabritius 11:3, 11:8, 12:10; Bogatov - Lindner 5:11, 8:11, 8:11; Toth - Schölhorn 5:11, 4:11, 2:11; Dräxl - Vihl 4:11, 11:13, 7:11; Marin - Granovskiy 5:11, 11:3, 8:11, 4:11; Embacher - Fabritius 6:11, 7:11, 1:11; Graßl - Kapinos 8:11, 5:11, 3:11; Bogatov - Schölhorn 11:8, 11:8, 4:11, 8:11, 11:9; Toth - Lindner 7:11, 11:5, 12:14, 8:11.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren