Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein

Tennis

30.07.2020

Youngsters als Matchwinner

Starke Youngster: Der 16-jährige Tom Bittner (Bild) und der 19-jährige Maximilian Heinzel waren die Matchwinner beim TC Rot-Weiß Gersthofen.
Bild: Rebhan

In einem Spitzenspiel auf hohem Niveau wahrt der TC Rot-Weiß Gersthofen seine weiße Weste

Mit einem 5:4-Sieg beim ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten STK Garching verteidigten die Tennis-Herren des TC Rot-Weiß Gersthofen ihre weiße Weste und die Tabellenführung in der Landesliga. Wegen starker Regenfälle konnte die Partie erst mit gut einstündiger Verspätung beginnen.

Bereits vor Spielbeginn war den Gersthofern klar, dass die Partie extrem schwer werden würde, denn Garching hatte sich an Position 1 mit ihrem russischen ATP-Spieler Matvey Khomentovskiy verstärkt, außerdem brachten sie zwei Herren 30 Bundesligaspieler zum Einsatz.

Doch auch Gersthofen spielte mit voller Kapelle und begann in einem Spitzenspiel auf hohem Niveau furios. Gabriel Huber, Neuzugang aus Tirol, der letzte Woche mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die erste österreichische Liga klargemacht hatte, ließ dem bisher ungeschlagenen deutschen Ranglistenspieler Edison Ambarzumjan nicht den Hauch einer Chance. Er überrollte ihn förmlich mit 6:1, 6:2. Der 16-jährige Tom Bittner an Position 6 legte nach und gewann ebenso in zwei Sätzen. Niklas Gesslein an Position 4 kämpfte wacker gegen seinen erfahrenen Gegner Maximilian Schmuck (Herren 30 Bundesliga, ehemals Top 50 Deutschland), unterlag am Ende jedoch im Match-Tiebreak.

Im Top-Match kam es dann zu einem echten Knaller. Patrick Nystroem zeigte sich in überragender Verfassung gegen den favorisierten Russen Khomentovskiy und konnte schließlich seinen zweiten Matchball im Match-Tiebreak zum 10:8 verwandeln. Gersthofen führte damit überraschend mit 3:1. Nicolas Santiago war gegen den Herren-30-Bundesliga-Spieler Simon Walter in zwei Sätzen unterlegen, sodass es nun am 19-jährigen Maximilian Heinzel lag, für eine Vorentscheidung zu sorgen. Dies meisterte der Collegestudent ganz cool und abgezockt mit 6:4, 6:2.

Nun genügte den Gersthofern ein einziger Doppelsieg, um das Match zu entscheiden. Nachdem das erste und zweite Doppel jedoch verloren gegangen waren, wurde es tatsächlich nochmals spannend.

Doch die beiden Gersthofer Youngsters Max Heinzel und Tom Bittner behielten die Nerven und holten mit ihrem 7:5-6:1-Sieg den entscheidenden fünften Punkt für Gersthofen. Nun kann man im letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag um 10 Uhr zu Hause gegen Garching mit einem Sieg die Meisterschaft holen.

Die Aufgabe wird sicherlich auch nicht leicht, denn der Tabellendritte aus Gauting hat an Position 1 mit Christian Seraphim ebenfalls einen ATP-Spieler und an Position 2 mit Denny Voitischek einen deutschen Ranglistenspieler.

Die zweiten Herren unterlagen in ihrem letzten Spiel denkbar knapp und unglücklich in Illertissen. Zwei Einzel wurden glatt gewonnen und die anderen vier sämtlich im Match-Tiebreak verloren. Anschließend konnte man noch zwei Doppelsiege zum Endstand von 4:5 einfahren. Damit belegt man in der Abschlusstabelle mit 6:4 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz in der BK1. (hh-, oli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren