1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Zusmarshausen stürmt die Leitershofer Alm

Kreisliga Augsburg

12.05.2017

Zusmarshausen stürmt die Leitershofer Alm

Copy%20of%20DSC_7014.tif
2 Bilder
Auch Leitershofens Neuzugang Felix Gulde (rechts), der den Treffer zum 1:3 erzielte, konnte hier Zusmarshausen Sebastian Müller nicht stoppen. Die Gäste setzten sich auf der Alm mit 5:2 durch.
Bild: Oliver reiser

Warum die 2:5-Heimpleite keine Auswirkungen hat. Horgau kassiert Ausgleich in letzter Sekunde

Während Hunderte von Läuferinnen und Läufern beim Firmenlauf an den Start gingen, mussten die Fußballer der Kreisliga Augsburg gestern Abend nachsitzen. Für die SpVgg Westheim setzte es dabei mit dem 1:5 gegen Türkgücü Königsbrunn die zweite deutliche Heimpleite in Folge. Die Chancen des FC Horgau, noch in die Verlosung um Platz zwei einzusteigen, sind durch das 1:1 beim TSV Göggingen nicht gestiegen. Der TSV Zusmarshausen setzte sich beim bereits geretteten TSV Leitershofen mit 5:2 durch.

(0:3). Nachdem es Leitershofen zu Beginn versäumte, durch Andi Hilz in Führung zu gehen, gewann Zusmarshausen die Oberhand. Folgerichtig gingen die Gäste durch Maximilian Görens in Führung (12.). Weil die Zusser körperlich präsenter waren, gehen auch das 2:0 durch Andreas Belak (29.) und das 3:0 durch Daniel Neff (38.) in Ordnung. Erst nach der Halbzeitpause kehrte Leitershofen ins Spiel zurück. Per Kopf erzielte Felix Gilde das 1:3 (61.) und die Almkicker waren drauf und dran, den Anschlusstreffer zu markieren. Erst in der Schlussphase macht Zusmarshausen alles klar: Jürgen Frank per Kopf (78.) und Maximilian Görens (80.) erhöhten auf 1:5. Daniel Burda traf schließlich in der 82. Minute zum Endstand. (bert)

(0:0). Der FCH blieb zwar auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen, die Freude darüber hielt sich nach dem Ausgleich in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Andreas Huber in Grenzen. Durch einen Treffer von Fabian Tögel waren die Kleeblätter in der 55. Minute in Führung gegangen. (AL)

(0:2). Es dauerte eine knappe Viertelstunde, bis die Gäste gegen überforderte Westheimer durch einen Weitschuss von Kerem Cakin mit 0:1 in Führung gingen. Keine Minute später erwischten die Königsbrunner die Kobelkicker eiskalt, als diese den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnten: Koray Dursun erhöhte auf 0:2. Die Heimmannschaft fand auch in der zweiten Hälfte kein Mittel gegen den spielerisch starken Gegner. So war das 0:3 durch Dardan Jasiqi (53.) die logische Folge. Sem Michel erzielte vier Minuten später nach langem Ball per Kopf das 0:4. Dardan Jasiqi ließ in der 69. Minute Westheims Keeper Daniele Miccoli keine Chance, als er alleine vor ihm auftauchte. Sein Lupfer war das 0:5. An der deutlichen Niederlage konnte auch der Ehrentreffer von Westheims Torjäger Marco Spengler (76.) nichts ändern. Die Kobelkicker mussten die drei Punkte verdient an die Gäste abgeben. (sona)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1999.tif
Landkreis

Sorgenvolle Mienen vor dem Kellerduell

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden