Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 144 neue Krippenplätze

15.10.2009

144 neue Krippenplätze

Augsburg Die Krippensituation in Augsburg ist bekanntermaßen schlecht, doch die Stadt bemüht sich um Abhilfe. 26 Maßnahmen wurden in dieser Legislaturperiode bereits genehmigt. Jetzt sollen weitere folgen. Das beschloss der Jugendhilfeausschuss des Stadtrates. Dazu werden Mittel aus dem Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung des Freistaates genutzt. Ein Überblick:

Haunstetten Janusz-Korczak-Kindertagesstätte, Brahmsstraße, 12 neue Plätze.

Haunstetten Kita St. Albert, Tiroler Straße, 12 neue Plätze. Die Kita wird auch energetisch saniert.

Hochfeld Kita Immelmannstraße, 12 neue Plätze.

144 neue Krippenplätze

Antonsviertel Hypdata (Investor) und Kinder heute GmbH (Betreiber), Christoph-von-Schmid-Straße, 48 neue Plätze.

Spickel Kindertagesstätte St. Wolfgang, Kirchenweg, 12 neue Plätze.

Pfersee Kinderhaus Konkret auf dem Dierig-Gelände, 12 weitere Plätze (16 waren schon beschlossen worden).

Pfersee Kita Maria Stern, Elsässer Straße, 24 neue Plätze. Diese werden im Rahmen des Ersatzbaus für Kindergarten und Hort mit 75 bzw. 25 Plätzen eingerichtet.

Kriegshaber Kita Kleine Freunde, zurzeit Sommestraße, 12 weitere Plätze (12 neue waren schon beschlossen). Die Kita zieht, wie berichtet, in einen Neubau mit 100 Kindergartenplätzen.

Insgesamt entstehen 144 Plätze für fast 4,6 Millionen Euro. Der Kostenanteil der Stadt Augsburg beträgt 626 000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren