Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 2,4 Promille Alkohol: Augsburger wählt immer wieder Polizeinotruf

Augsburg-Oberhausen

25.01.2021

2,4 Promille Alkohol: Augsburger wählt immer wieder Polizeinotruf

Der Polizeinotruf ist, wie der Name schon sagt, für dringende Fälle gedacht.
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Ein 48-jähriger Augsburger wählt mehrmals den Polizeinotruf und beleidigt Beamte. Irgendwann reicht es der Polizei.

Sechs Mal hat ein 48 Jahre alter Augsburger am Sonntagmorgen den Polizeinotruf gewählt. Dabei ließ er es nicht nur klingeln, sondern beleidigte die Beamten auch noch am anderen Ende der Leitung. Weder wollte die Polizei sich weiterhin beschimpfen lassen noch wollte sie, dass die Leitung für dringende Notrufe durch den Mann belegt wurde. Also fuhr eine Streife zu dem Anrufer nach Oberhausen und erklärte ihm Sinn und Zweck der Notrufleitung.

Das war dem Provokateur offenbar egal. Wie die Polizei berichtet, beleidigte er die Einsatzkräfte auch vor Ort mehrfach. Diese stellten sein Handy sicher. Als der Mann handgreiflich wurde, nahmen sie ihn mit. Er kam in Arrest. Nach Angaben der Polizei stand der aggressive Augsburger deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab demnach einen Wert von 2,4 Promille Alkohol. Der Anrufer muss sich nun unter anderem wegen Missbrauchs von Notrufen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. (ina)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren