1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 200 Kinder prüfen Professor auf Herz und Nieren

28.03.2010

200 Kinder prüfen Professor auf Herz und Nieren

200 wissenshungrige Kinder füllten am Samstag den großen Hörsaal des Klinikums, um sich in der ersten Vorlesung der "Medizinischen Kinderakademie Dr. Kiebitz" unter dem Motto "Das Herz - Der Motor Deines Körpers" von Prof. Gernot Buheitel, unterrichten zu lassen.

200 wissenshungrige Kinder füllten am Samstag den großen Hörsaal des Klinikums, um sich in der ersten Vorlesung der "Medizinischen Kinderakademie Dr. Kiebitz" unter dem Motto "Das Herz - Der Motor Deines Körpers" von Prof. Gernot Buheitel, unterrichten zu lassen.

Die vom Bunten Kreis und der Kinderklinik ins Leben gerufene Vortragsreihe verfolgt mehrere Absichten: Einerseits sollen Kindern zwischen acht und zwölf Jahren auf kindgerechte Art die Abläufe im menschlichen Körper erklärt werden, andererseits haben sie die Chance, einen Vorgeschmack auf den studentischen Alltag zu erhaschen. So will die Akademie Interesse an einer wissenschaftlichen Tätigkeit wecken. Zudem möchten der Chefarzt der Kinderklinik und seine Kollegen den Kindern die Angst vor Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten nehmen. So präsentierten sich die "Weißkittel" von ihrer lustigen Seite.

Buheitel und sein Team hatten sich besondere Präsentationen einfallen lassen: Die Sektion eines Schweineherzens, ein Belastungs-EKG und die Untersuchung des Herzechos mit Nachwuchsspielern des FC Augsburg.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Zum Auftakt gab Buheitel eine Einführung in die Anatomie des Herzens und das Herz-Kreislauf-System, erklärte, wie man ein Herz gesund halten kann und warnte die Kinder vor Bewegungsmangel, ungesundem und fettem Essen und Zigaretten. Anschließend prüften sie ihn "auf Herzen und Nieren", doch der Professor blieb auf keine Frage die Antwort schuldig.

Im Anschluss folgte die mit Spannung erwartete Sektion eines Schweineherzens. Als der Pathologe Dr. Hendrik Jähnig das Organ in seine Einzelteile zerlegte, kam Bewegung in die Zuhörerschaft, die diese Prozedur "Geil!" fand, wie einer der kleinen Gaststudent lautstark bekundete. Schwache Nerven hatte keiner und die in der Pause servierten Wienerle und Brezen fanden zahlreiche Abnehmer.

Aufsehen erregte die Ankunft von Andreas Hauk und Patrick Wurm, Spieler der Jugendmannschaft des FC Augsburg. Nachdem alle ihr Autogramm abgeholt hatten, stellten sich die Spieler als "Versuchskaninchen" bereit. Hauk strampelte wie wild in die Pedale, um den Kindern anhand eines EKGs den Anstieg des Pulses bei zunehmender Belastung zu demonstrieren. Die Kinder feuerten ihn lautstark an, bis sein Herz die Frequenz von 185 Schlägen erreichte. Sein Teamkollege Patrick Wurm nahm derweil bequem auf der Liege Platz, wo die Besucher anhand einer Ultraschall-Untersuchung einen Blick auf sein schlagendes Herz und den Blutfluss werfen konnten.

Veronika und Eva fanden die Veranstaltung gut. Sie nehmen das Herz-Kreislauf-System im Biologieunterricht durch. "Wir werden über dieses Thema ein Referat in der Schule halten und möchten deshalb noch mehr über das Herz lernen", erzählte Eva.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren