1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 21-Jähriger soll junge Frauen zur Prostitution gezwungen haben

Augsburg

11.12.2014

21-Jähriger soll junge Frauen zur Prostitution gezwungen haben

Menschenhandel und Prostitution gehören zusammen. Opfer sind in Europa jedes Jahr bis zu 140 000 Menschen - mehr als 80 Prozent von ihnen Frauen, die zur Sex-Arbeit gezwungen werden.
Bild: Marijan Murat (dpa)

Ein 21 Jahre alter Rumäne soll über Monate hinweg zwei junge Frauen in der Prostitution gehalten, ausgebeutet und misshandelt haben. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Wegen dringenden Verdachts des Menschenhandels, der Zuhälterei und der gefährlichen Körperverletzung ist in Augsburg ein 21-jähriger Rumäne festgenommen worden. Er habe zwei ebenfalls aus Rumänien stammende, erst 19 und 20 Jahre alte Frauen mit brutaler Gewalt zur Prostitution gezwungen und immer wieder körperlich misshandelt, teilte das Polizeipräsidium am Donnerstag mit. Das Amtsgericht habe Haftbefehl erlassen.

Laut Polizei waren die beiden Frauen – ebenfalls aus Rumänien – in verschiedenen Augsburger Bordellen tätig. Mit einer Mischung aus vorgetäuschten Emotionen und – zumindest in einem Fall – massiver Gewalt soll der Mann die Frauen gefügig gemacht haben. Besonders die 20-Jährige wurde immer wieder heftig körperlich misshandelt, so die Ermittlungen. Laut Polizei kommt die Taktik, dass Zuhälter den Frauen gegenüber Gefühle vortäuschen, um sie in ihre Fänge zu bekommen, im Milieu immer wieder vor. skro, dpa

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA6101.tif
Justiz

Zuhälter kassiert 200000 Euro

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen