1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 28-jähriger Augsburger wird in Berliner Park umgebracht

Treptower Park

22.05.2019

28-jähriger Augsburger wird in Berliner Park umgebracht

Im Treptower Park in Berlin wurde am Sonntag die Leiche eines 28-jährigen Mannes aus Augsburg gefunden.
Bild: Annette Riedl, dpa

Spaziergänger finden in Berlin die Leiche eines 28 Jahre alten Mannes aus Augsburg. Ist er Opfer eines Raubmordes?

Ein 28-jähriger Mann aus Augsburg ist in Berlin offenbar zum Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Wie die Berliner Polizei berichtet, fanden Passanten die Leiche des Mannes am vergangenen Sonntagmittag in einem Gebüsch nahe dem Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park, der im Südosten der Millionenstadt liegt.

Die „Auffindesituation“ lasse auf ein mögliches Tötungsdelikt schließen, hieß es zunächst von den Beamten. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen übernommen. Ermittler vermuten, dass der Mann zuletzt obdachlos war. Ausweisdokumente wurden laut Berliner Zeitung bei ihm nicht gefunden. Zunächst war unklar, um wen es sich bei dem Toten handelt, die Berliner Ermittler veröffentlichten ein Foto des Mannes, um Hinweise auf seine Identität zu erhalten.

Der Augsburger soll sich zuletzt im Obdachlosenmilieu aufgehalten haben

Inzwischen hat die Polizei den Mann identifiziert. Durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte die Polizei ermitteln, dass es sich um einen 28-jährigen Deutschen aus Augsburg handelt, teilt die Polizei jetzt mit.

Den Angaben zufolge war der Mann Mitte April 2019 von Süddeutschland aus nach Berlin gekommen, wo er sich seitdem im Obdachlosenmilieu aufgehalten haben soll. Das Opfer hat sich den Erkenntnissen der Berliner Ermittler zufolge seit Längerem im Park oder in der näheren Umgebung aufgehalten und möglicherweise auch im Park übernachtet.

Spurensicherer untersuchten die Fundstelle der Leiche am Sonntag bis in die Nacht hinein intensiv. Offensichtlich hatte der Mann auch Habseligkeiten bei sich, die von den Ermittlern in Säcken verpackt abtransportiert wurden. Der Mann wurde offenbar durch einen oder mehrere noch unbekannte Täter getötet.

Wie genau der Augsburger ums Leben gekommen sein soll, war zunächst nicht in Erfahrung zu bringen. Nach Informationen unserer Redaktion hat der Mann Angehörige in der Region Augsburg, die bereits über seinen Tod informiert worden sind. Nach Auskunft der Berliner Polizei ermitteln die Beamten wegen des Verdachts auf einen Raubmord.

Die Ermittler der 7. Mordkommission in Berlin-Tiergarten hoffen auf die Unterstützung aus der Bevölkerung. Wer etwas zu dem Opfer sagen kann, soll sich unter Telefon 030/4664-911777, per E-Mail an lka117-hinweis@polizei.berlin.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren