1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ärger auf dem Elias-Holl-Platz: Polizisten angegriffen

Augsburg

27.08.2018

Ärger auf dem Elias-Holl-Platz: Polizisten angegriffen

Zwei Männer kamen in den Polizeiarrest, weil sie bei einem Einsatz auf dem Elias-Holl-Platz Beamte beleidigt und attackiert haben.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Weil eine Gruppe auf dem Platz hinter dem Rathaus zu laut Musik hört, rückt die Polizei an. Betrunkene verletzten zwei Beamte.

Ein Einsatz wegen Ruhestörung auf dem Elias-Holl-Platz ist am Freitagabend eskaliert. Zwei Polizisten wurden verletzt. Wie die Polizei meldet, befanden sich rund 15 Personen auf dem Platz hinter dem Rathaus. Eine Gruppe von fünf Leuten saß auf einer Bank und hörte laute Musik ab. Die Polizisten forderten Gruppe auf, die Musik leiser zu stellen und sich ruhiger zu verhalten.

Die Gruppe hatte laut Polizeibericht auch mehrere Becher, Dosen und Schnapsflaschen rings um sich deponiert. Ein 26-Jähriger aus der Gruppe wurde von den Beamten kontrolliert und aufgefordert, sich am Ende um die Entsorgung des Mülls zu kümmern. Beim Abgleich seiner Personalien stellte sich heraus, dass für ihn eine gerichtlich verhängtes Verbot von Alkohol und Drogen bestand, gegen das er offenbar verstoßen hatte.

Ein Alkoholtest lässt den Einsatz eskalieren

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als die Polizisten deswegen einen Alkoholtest machen wollten, wurde der Mann den Angaben zufolge zunehmend aggressiver. Auch sein 29-jähriger Freund mischte sich ein, baute sich vor den Beamten auf und redete laut auf diese ein. Nachdem eine weitere Streife hinzugerufen worden war, sollten beide Männer in den Polizeiarrest gebracht werden.

Dagegen wehrte sich der 26-Jährige massiv er schlug nach einer Polizistin und verletzte sie am Arm. Ein anderer Beamter zog sich Schürfwunden zu, ein Funkgerät wurde auch beschädigt. Die Männer, die 1,1 und 1,4 Promille Alkohol im Blut hatten, kamen am Ende dennoch in eine Arrestzelle. Außerdem erwartet sie ein Strafverfahren – unter anderem wegen Körperverletzung und Beleidigung. jöh

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
5D4_4055.jpg
Augsburg

Plärrer: Eine Chance für das dritte Zelt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket