1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Alte Trams reisen nach Rumänien

Augsburg

13.04.2012

Alte Trams reisen nach Rumänien

Die Straßenbahnen stehen auf dem Gelände der Localbahn zum Abtransport bereit
Bild: Augsburger Localbahn

Augsburg schickt seine alten Straßenbahnen nach Rumänien: In den vergangenen zwei Nächten sind mehrere ausgemusterte GT8-Züge vom Betriebshof am Roten Tor auf Tiefladern zur Localbahn in der Friedberger Straße gebracht worden, wo sie dann auf Eisenbahnwaggons verladen wurden.

Die Straßenbahnen – charakteristisch waren die orangefarbenen Sitzschalen – waren von 1976 bis 2010 im Augsburger Straßenbahnnetz in Betrieb.

Von den neun GT8-Straßenbahnen behalten die Stadtwerke zwei Stück für Sonderfahrten. Die anderen gehen in die rumänische Stadt Iasi, wo bereits etliche andere ausgemusterte Straßenbahnen aus Augsburg im Dienst sind. Im Augsburger Fuhrpark sind momentan 41 Combinos, 27 City-Flex-Trams und elf GT6-Wagen – alle mit Niederflur-Bauweise. Für Verstärkerfahrten rücken die sieben M-Wagen aus, bei denen Fahrgäste auch noch zwei Stufen erklimmen müssen. Während des Kö-Umbaus bleiben sie aber im Depot, weil der Ersatzfahrplan rein mit Niederflurzügen zu bewältigen ist.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_LOK0328(1).tif
Augsburg

Warum fahren derzeit so viele alte Straßenbahnen?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden