Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

14.07.2010

Amerika-Forschung

Transatlantische und amerikanische Themen gewinnen in Forschung und Lehre der Uni wachsende Bedeutung. Darauf weist der "Amerikatag" am Donnerstag hin. Um 11.30 Uhr wird im Rektorat eine Ausstellung über die amerikanische Bürgerrechtsbewegung eröffnet. Um 13.30 Uhr zeigen Studierende im Hörsaal II, was American Studies in Augsburg alles umfassen. Am selben Ort moderiert um 15.30 Uhr der Chefredakteur unserer Zeitung, Markus Günther, die Podiumsdiskussion "Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen" mit Generalkonsul Conrad R. Tribble, Claudia Roth (Grüne) und Christian Ruck (CSU), Prof. Philipp Gassert und Prof. Hubert Zapf.

Amerika-Forschung an der Uni Augsburg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren