1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. An diesen Haltestellen gibt’s jetzt Gratis-Internet

Augsburg

06.07.2018

An diesen Haltestellen gibt’s jetzt Gratis-Internet

An knapp 30 Haltestellen können Fahrgäste seit kurzem kostenlos ins Internet. Die Stadtwerke wollen die Zahl bis zum Herbst auf 35 erhöhen.
Bild: Silvio Wyszengrad

An ausgewählten Orten haben die Stadtwerke in Augsburg WLAN eingerichtet. Das bisherige Angebot in Bus und Tram hat pro Monat rund 220.000 Nutzer.

Fahrgäste der Stadtwerke können sich die Wartezeit an Haltestellen jetzt besser vertreiben: Nachdem es in Bussen und Straßenbahnen schon seit mehr als zwei Jahren kostenloses Internet gibt, gilt dieser Service jetzt auch an knapp 30 Haltestellen im Stadtgebiet. Insgesamt sollen es bis zum Herbst 35 Haltestellen (von insgesamt 281 Haltestellen) werden, an denen man kostenfrei ins Internet kann. Zum Teil müssen noch Leitungen im Boden verlegt werden.

Momentan befinde man sich noch im Probebetrieb für die bisher schon umgerüsteten Haltestellen, so die Stadtwerke auf Anfrage. Offiziell sollen die Hotspots dann Ende Juli in Betrieb gehen. Seit einigen Tagen wird bereits auf Plakaten an den Fahrkartenautomaten auf den Service hingewiesen. An den meisten Haltestellen ist es jetzt schon möglich, sich mit dem Smartphone über ein lokales Funknetzwerk (die Antennen sind unter Plastikhauben auf den Fahrkartenautomaten montiert) ins Internet einzuloggen. „Wir wollen so einen weiteren Service für die Fahrgäste bieten“, so Stadtwerkesprecher Jürgen Fergg. Deutschland hinke in der Entwicklung insgesamt etwas hinterher, in anderen Städten sei kostenfreies Internet im Nahverkehr aber heute schon „eine Selbstverständlichkeit“.

WLAN in Augsburg: Ein Schwerpunkt ist die Linie 3

Bei der Auswahl der Haltestellen spielte neben der Zahl der Fahrgäste eine Rolle, ob es sich um Umsteigeknoten von der Straßenbahn auf den Bus mit Wartezeiten handelt und ob dort viele jüngere Fahrgäste zu erwarten sind, die tendenziell verstärkt Gratis-Internet auf dem Smartphone nutzen. Ein Schwerpunkt fürs Gratis-Internet ist der Südast der Straßenbahnlinie 3, an dem neben Hochschule und Universität auch die Fachoberschule und das Berufsschulzentrum am Alten Postweg liegen.

Für die Installation der Technik hat der Freistaat Bayern 250.000 Euro gegeben. Die Kosten für den Betrieb müssen die Stadtwerke bezahlen. Der Betrag ist noch offen, weil er vom übermittelten Datenvolumen abhängen wird. Fürs Internet in Bussen und Straßenbahnen zahlen die Stadtwerke etwa 14.000 Euro pro Monat. Die Kosten für das WLAN an Haltestellenwerden deutlich geringer sein – bei Bus und Tram muss der Datenverkehr via Mobilfunkantenne am Dach des Fahrzeugs abgewickelt werden. Im Juni habe es 220.000 angemeldete Nutzer gegeben, so die Stadtwerke.

In Augsburg bieten Stadt und Händler bereits freies WLAN an

Neben den Stadtwerken gibt es seit mehreren Jahren auch diverse private Anbieter von kostenfreiem Internet, etwa Cafés oder die Freifunk-Initiative, die schon den Moritz- und Elias-Holl-Platz in der Stadt abgedeckt. Auch die Stadt Augsburg hat seit einigen Jahren – nach einigem politischem Hin und Her – ein Angebot an zehn Orten. Neben dem Rathaus- und dem Königsplatz zählen die Bürgerämter dazu.

Es gibt bereits weitere Ausbaupläne, nachdem mehrere Parteien eine Prüfung von Plärrer, Kuhsee und Stadtmarkt angeregt hatten. Allerdings wäre der Aufwand für die beiden ersteren Orte relativ hoch. Beim Plärrer müsste die Technik in der Lage sein, punktuell ein hohes Datenvolumen, zum Beispiel Selfies aus dem Bierzelt, zu bewältigen. Momentan ist der Stadtmarkt im Fokus als weiterer Standort. „Die Mittel für die Ausstattung wurden bereitgestellt. Mit der Ausführungsplanung haben wir begonnen“, heißt es aus dem städtischen IT-Amt. Ein Fertigstellungstermin stehe aber noch nicht fest. Im vergangenen Monat habe man rund 57.000 Anmeldungen im städtischen WLAN registriert (ohne Studenten, die sich über das Eduroam-Netzwerk einwählen können). Jährlich werden rund 6500 Euro dafür fällig.

Hören Sie hier unseren Podcast zum Thema Mobilität:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS3488.tif
Augsburg

Wehmütige Erinnerungen an das Cortina

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket