Newsticker

RKI: Gesundheitsämter melden knapp 7000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Angriff mit Pfefferspray: Maskenstreit in Tram eskaliert

Augsburg

11.08.2020

Angriff mit Pfefferspray: Maskenstreit in Tram eskaliert

Wer mit Bus und Tram in Augsburg unterwegs ist, muss jetzt eine Maske tragen. Am Dienstag eskalierte ein Streit über die Maskenpflicht.
Bild: Ulrich Wagner (Symbolbild)

40 Fahrgäste müssen in Augsburg hustend eine Straßenbahn verlassen. Ein Streit um das Tragen einer Maske war eskaliert, ein Beteiligter griff zum Pfefferspray.

Ein Unbekannter hat am Dienstagvormittag Pfefferspray in einer fahrenden Straßenbahn der Linie 1 in der Innenstadt versprüht. Als die alarmierte Polizei gegen 10.10 Uhr am Moritzplatz eintraf, standen 30 bis 40 hustende Fahrgäste vor der Straßenbahn. Der Pfeffersprayattacke war ein Streit über das Tragen einer Maske zwischen Fahrgästen vorausgegangen. Der Pfefferspray-Sprüher entkam.

Laut Ermittlungen der Polizei hatte im Vorfeld der Auseinandersetzung ein 24-jähriger Fahrgast zwischen Rathausplatz und Moritzplatz kurz seine Maske vom Gesicht genommen, um einen Schluck zu trinken. Ein unbekannter Fahrgast wies ihn auf die Maskenpflicht hin. Daraufhin, so die Polizei, kam es zu einem handgreiflichen Streit zwischen dem Unbekannten auf der einen Seite und dem 24-Jährigen und dessen Begleiter, 41, auf der anderen Seite. Um weitere Angriffe abzuwehren, so die Ermittlungen, bugsierte der 24-Jährige den Unbekannten am Moritzplatz aus der Straßenbahn. Daraufhin stieg der Unbekannte wieder ein, sprühte vermutlich mit einem Reizstoffspray in Richtung der beiden Männer und lief dann in Richtung Fuggerplatz davon.

Pfefferspray-Attacke nach Maskenstreit: Straßenbahn wurde aus dem Verkehr genommen

Alle Fahrgäste verließen die Straßenbahn, die zur Reinigung aus dem Verkehr genommen werden musste. Von den Fahrgästen stellten sich 13 als leicht verletzt heraus. Ihr Alter liegt zwischen 15 und 85 Jahren. Sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst wegen Reizung der Atemwege behandelt. Eine weitere ärztliche Behandlung war bei keinem nötig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben: etwa 45 Jahre alt, 1,85 Meter groß, athletische Figur und dunklerer Hauttyp. Der Mann hat eine Glatze und am rechten Ohr einen Ohrring. Er trug eine kurze schwarze Hose, ein weißes T-Shirt, Sonnenbrille und Sportschuhe. Der Unbekannte trug eine blaue Mund-Nasen-Bedeckung und hatte am Arm eine weitere schwarze Bedeckung festgemacht. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.

Lesen Sie dazu auch:

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus in Augsburg lesen Sie im Live-Blog.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

11.08.2020

Und wer ist jetzt der Covidiot?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren