Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen

13.06.2017

Anzeige gegen Ronaldo

Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung

Madrid Cristiano Ronaldo muss sich in Spanien Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 14,76 Millionen Euro stellen. Die für Wirtschaftsdelikte zuständige Staatsanwaltschaft erstattete eine entsprechende Anzeige gegen den Star von Real Madrid. Es gehe um Einnahmen aus Bildrechten in Höhe von insgesamt rund 150 Millionen Euro, die der Weltfußballer aus Portugal zwischen 2011 und 2014 „bewusst“ am spanischen Fiskus vorbeigeschleust habe, hieß es.

Für den Steuerbetrug habe der 32-Jährige im Jahr 2010 – ein Jahr nach seinem Wechsel von Manchester United zu Real – ein Unternehmensgeflecht geschaffen. Die Staatsanwaltschaft war von der Steuerbehörde eingeschaltet worden. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren