Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Asylbewerber greift Sicherheitsdienst-Mitarbeiter an

Augsburg

13.01.2019

Asylbewerber greift Sicherheitsdienst-Mitarbeiter an

Der neuerliche Schneefall führte im Landkreis zu Unfällen, außerdem blieben Autos in Schneeverwehungen stecken.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

In einer Asylunterkunft in der Proviantbachstraße in Augsburg hat es wieder Ärger gegeben. Der Beschuldigte ist kein unbeschriebenes Blatt.

Neuer Ärger in einer Asylunterkunft in der Proviantbachstraße: Wie die Polizei jetzt mitteilt, kam es dort am Freitag offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Security-Mitarbeiter und einem 33-jährigen Algerier. Der Asylbewerber soll den Sicherheitsmann bedroht haben. Nach Auskunft der Polizei war der 33-Jährige zusammen mit einem 29-Jährigen mit einer auf laut gestellten Musikbox zum Eingang der Unterkunft gekommen. Der Security-Mitarbeiter habe die beiden ermahnt, sie mögen die Musik leiser machen.

Der 33-Jährige zog daraufhin offenbar ein Messer und bedrohte den 25-jährigen Security-Mitarbeiter. Dieser und ein weiterer Mitarbeiter flüchteten daraufhin in den Keller des Gebäudes und riefen von dort die Polizei. Bei Eintreffen der Beamten waren der Beschuldigte und sein Begleiter bereits geflüchtet und nicht mehr vor Ort anzutreffen. Eine Fahndung nach den beiden Männern blieb laut Auskunft der Polizei zunächst ohne Erfolg.

Bereits am Vortag war der Algerier wegen mehrerer Delikte aufgefallen. Unter anderem hatte er einem der Sicherheitsleute ins Gesicht gespuckt. In den frühen Morgenstunden hatte er bereits einen Polizeieinsatz ausgelöst und einen Polizeibeamten leicht verletzt. Den 33-Jährigen erwartet nun auch noch eine Anzeige wegen Bedrohung. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren