Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Auf Maske angesprochen: Mann randaliert in Straßenbahn

Augsburg

17.08.2020

Auf Maske angesprochen: Mann randaliert in Straßenbahn

Ein Mann hat in einer Straßenbahn randaliert, weil der Tramfahrer ihn auf die fehlende Maske angesprochen hatte. Symbolbild
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Erst hat er eine Schaufensterscheibe demoliert, dann rastete ein junger Mann in einer Straßenbahn aus.

Ein aggressiver Mann hat am Sonntag die Polizei in Atem gehalten. Der 25-Jährige hat gegen 19.25 Uhr eine Schaufensterscheibe eines leerstehenden Ladengeschäftes in der Bahnhofstraße neben Peek&Cloppenburg beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf etwa 1000 Euro. Anschließend stieg er in eine Straßenbahn der Linie 4 ein. Im Bereich des Königsplatzes sprach ihn der Fahrer auf seine fehlende Maske an.

Daraufhin rastete der Mann aus. Wie die Polizei berichtet, versuchte er mit Tritten und mit seinem Handy die Trennscheibe zur Fahrerkabine einzuschlagen, was ihm allerdings misslang. In der Volkhartstraße flüchtete er aus der Straßenbahn. Im Rahmen einer Fahndung wurde er in der Nähe des Kriegerdenkmals aufgegriffen.

Der mit rund 1,5 Promille alkoholisierte junge Mann verhielt sich gegenüber den Beamten verbal aggressiv. Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde er im Polizeiarrest untergebracht, heißt es im Polizeibericht.

Gesucht werden nun Zeugen des Vorfalls in der Bahnhofstraße, insbesondere der Mitteiler, der die Polizei über die dortige Notrufsäule verständigte, anschließend aber weiter ging, bevor seine Personalien erfragt werden konnten.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0821/323 2110 entgegen. (ina)

Lesen Sie dazu auch:

Maskenpflicht: Was der Polizei bei der Kontrolle im Nahverkehr auffiel

Das sagen Fahrgäste zur Maskenpflicht in Augsburgs Nahverkehr 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren