Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Auf (fast) vergessenen Spuren des Märchenkönigs

13.08.2008

Auf (fast) vergessenen Spuren des Märchenkönigs

"Heit Nacht kimmt da Kini", raunten sich anno 1878 die Einwohner des Dorfes Rimsting am Chiemsee hinter vorgehaltener Hand zu. Bei denen, die sich nachts hinter den Bäumen versteckten, um die geheime Ankunft seiner königlichen Majestät Ludwig II. per Dampfzug zu beobachten, war auch der Urgroßvater von Hans Fritz. 130 Jahre später will Fritz - ein Sägewerkbesitzer - die fast vergessenen Spuren des Märchenkönigs wieder zum Leben erwecken.

Er hat den Bahnhof Rimsting gekauft und das historische Gebäude mit viel Liebe und Geld zu einem "Kultur-Bahnhof" herausgeputzt. Wenn es nach Dr. Bernd W. Dornach, Geschäftsführer des Bahnpark Augsburg geht, dann sollen künftig auch viele Fuggerstädter auf den Rimstinger Spuren des legendären Wittelsbachers wandeln. Das Besuchsprogramm für die beliebten Fahrten des "König-Ludwig-Dampf-Express" zum Chiemsee soll um weitere geschichtsträchtige Orte erweitert werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.