1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Aufklärungsquote: "Augsburg belegt Spitzenplatz"

18.04.2009

Aufklärungsquote: "Augsburg belegt Spitzenplatz"

In Bayern steht Augsburg unter 96 Kreisen und kreisfreien Städten auf Platz 80, bundesweit rangiert die schwäbische Bezirkshauptstadt auf Rang 180 unter 409 untersuchten Standorten. Das Ranking hat das Wirtschafts- und Wohlstandsniveau einzelner Regionen untersucht.

Gestern reagierten Vertreter der Stadtregierung auf das Ergebnis, das Augsburg im Bundesvergleich einen Platz im vorderen Mittelfeld belegt. Einem Platz, mit dem die Kicker des FC Augsburg momentan in der Zweiten Bundesliga überaus zufrieden wären. Zurück zum Ranking.

Einordnung OB Kurt Gribl sagte gestern: "Es zeigt sich deutlich, dass wir mit den Handlungsmöglichkeiten einer Stadt auf dem richtigen Weg sind, nämlich unsere Stärken zu stärken und Schwachpunkte abzumildern. Wir überlassen Entwicklungen nicht dem Zufall", so der OB.

Arbeitskosten Als Schwäche Augsburgs wurden im Ranking die hohen Arbeitskosten genannt. Dies sei nur eine Seite der Medaille, betont Wirtschaftsreferent Andreas Bubmann. "Je höher die Arbeitskosten sind, desto hochwertiger sind auch die damit verbundenen Arbeitsplätze. Zudem ziehen hoch qualifizierte Arbeitsplätze immer auch niederschwellige Arbeitsmöglichkeiten nach sich. Vor allem aber bedeuten hohe Arbeitskosten auch mehr Kaufkraft. Ein Faktor, der Augsburg ausgesprochen gut tut", so der Wirtschaftsreferent.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Straftaten Ebenfalls als Schwachpunkt wurde in der Studie das Kriterium Straftaten bewertet. Die Situation in Augsburg habe sich seit 2007, dem Erhebungsjahr des Rankings, deutlich verbessert, sagte gestern Ordnungsreferent Walter Böhm. Statistisch kommen laut Polizeistatistik im Jahr 2008 auf 100 000 Einwohner 9077 Straftaten und damit 324 Fälle weniger als 2007. Gleichzeitig belegt Augsburg mit einer Aufklärungsquote von über 70 Prozent Platz eins in Deutschland bei Städten über 200 000 Einwohner. "Das ist ein sehr guter Wert, der sich im Vergleich deutscher Großstädte sehen lassen kann", so Böhm.

Verschuldung Sehr ernst nimmt die Stadt laut Sozialreferent Max Weinkamm das zunehmende Problem der privaten Verschuldung. Sie habe ihre Handlungsspielräume genutzt, um dieser Entwicklung gegenzusteuern. Da ist einmal die Mittagsverpflegung für bedürftige Kinder, die sich die Stadt 700 000 Euro pro Jahr kosten lässt - eine vorbeugende Maßnahme im Bereich der Armutsprävention, um negative Auswirkungen häuslich wirtschaftlich ungünstiger Verhältnisse auf die Kinder abzumildern. "Auch die Schuldnerberatung wurde durch die Sozialpaten und die hauptamtlichen Fallmanager im Amt für soziale Leistungen ausgebaut. Zudem fördert die Stadt die Schuldner- und Insolvenzberatung bei der Caritas", erläutert Weinkamm.

Gewerbeansiedlungen Positiv wird im Ranking die Entwicklung der Gewerbeanmeldungen gesehen. Dies sieht OB Gribl ähnlich: "Sie bewegt sich zwischen 800 bis 1200 pro Jahr. Damit verbunden ist immer auch der Erhalt bestehender oder auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze." Gribl verweist auf die Firma Premium Aerotec, die Ansiedlung der Fraunhofer-Forschungsgruppen für Mechatronik und Leichtbau oder des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) sowie Firmen, die sich - wie etwa ProLogis - im Güterverkehrszentrum (GVZ) angesiedelt haben. Bislang wurden im GVZ 170 000 Quadratmeter Gewerbefläche im Wert von knapp 19 Millionen Euro verkauft.

Perspektiven Vor dem Hintergrund der Wirtschaftsleistung, die beim Bruttoinlandsprodukt je Einwohner einen Wert von über 42 600 Euro pro Jahr erreicht, ist Oberbürgermeister Kurt Gribl überzeugt davon, "dass es sich auszahlt, auf Bereiche wie Faserverbundtechnologie, Mechatronik und Automation, Umwelttechnologie und IT zu setzen. Wir stellen die Weichen, um diese Kompetenzfelder des Wirtschaftsraums Augsburg für die Zukunft zu sichern und auszubauen."

Beleg für diese Bemühungen sei das neue Technologiezentrum "Sciencepark", das in der Nähe der Universität als Campus für Forschung und Lehre, Entwicklung und Produktion; Arbeiten und Wohnen entsteht.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020098109(1)(1).tif
Verkehr

Wie die Luft in Augsburg sauberer werden soll

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen