Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Auftakt: Galileo Galilei glüht

Auftakt
02.02.2015

Galileo Galilei glüht

Thomas Thieme glänzt – auch wegen seiner Begleiter

Der künstlerische Teil des Brechtfestival-Auftakts ging unter die Haut. Brechts „Leben des Galilei“ – im Exil entstanden und 1955/56 noch einmal für das Berliner Ensemble bearbeitet – glühte, obwohl niemand spielte. Eine „konzertante Aufführung“ sagte Thomas Thieme, der einzige Schauspieler des Abends, habe er einstudiert. Die 20 Rollen, in denen er fast anderthalb Stunden zu hören war, brachte er auch stehend und lesend zum Glühen. Hier Brechts eher intellektuelle Auseinandersetzung mit dem Fortschritt der Wissenschaft, den Restriktionen der Macht, der Korrumpierbarkeit des Menschen, dort der Intensiv-Darsteller mit der tiefen, knarzenden Stimme – ein wunderbarer Kontrast.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.