Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: 15-Jährige vergewaltigt? Das ist über die Verdächtigen bekannt

Augsburg
03.09.2021

15-Jährige vergewaltigt? Das ist über die Verdächtigen bekannt

Die Polizei hatte Anfang August vier junge Augsburger festgenommen. Seitdem sitzen die Freunde in Untersuchungshaft in unterschiedlichen Gefängnissen. Sie werden verdächtigt, eine 15-Jährige vergewaltigt zu haben.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Plus Vier junge Augsburger sitzen nach wie vor in Untersuchungshaft. Sie sollen eine 15-Jährige auf einer Gartenparty vergewaltigt haben. Das ist über den Fall bekannt.

Es soll auf einer privaten Party passiert sein, Anfang August in Augsburg. Offenbar hatten zwei Brüder aus Augsburg Freundinnen und Freunde zu einer Gartenparty in das elterliche Haus eingeladen. Die Eltern, die sich zu der Zeit im Urlaub befanden, hatten ihren Kindern das Fest erlaubt. Wie die Polizei berichtet, floss an jenem Abend jede Menge Alkohol. In der Nacht soll es dann zu dem Übergriff auf eine 15-Jährige gekommen sein. Vier junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren, darunter die beiden Brüder, stehen im Verdacht, den alkoholisierten Zustand des Mädchens ausgenutzt und sexuelle Handlungen an ihr ausgeübt haben, so schildert es, wie bereits berichtet, die Polizei. Seitdem sitzen die Tatverdächtigen wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung in Untersuchungshaft. Vor welchem Hintergrund soll die Tat passiert sein?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.09.2021

Unabhängig davon, dass so eine Tat natürlich nicht zu rechtfertigen ist, muss man aber schon auch sagen, man sollte seine Grenzen kennen... Alkohol darf nicht immer als Ausrede herhalten müssen.

Permalink