Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: 34-Jähriger soll 30 Autos aufgebrochen haben

Augsburg
11.11.2016

34-Jähriger soll 30 Autos aufgebrochen haben

Ein Autoaufbrecher schlug mehrfach in Oberhausen zu. Die Polizei nahm am Montag einen Verdächtigen fest. (Symbolbild)
Foto: Ralf Lienert

Die Polizei hat im Augsburger Stadtteil Oberhausen einen 34-jährigen Mann festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, für rund 30 Autoaufbrüche verantwortlich zu sein.

Die Polizei geht davon aus, dass eine Serie von Autoaufbrüchen im Stadtteil Oberhausen aufgeklärt ist. Polizeibeamte nahmen am Montag am Oberhauser Bahnhof einen 34-jährigen Mann fest, der für rund 30 solcher Taten verantwortlich sein soll. Er schlug demnach vielfach die Scheiben von geparkten Autos ein und schnappte sich Wertsachen. Auf diese Weise finanzierte er offenbar seine Drogensucht. Seit Anfang Oktober hatte die Polizei immer wieder Autoaufbrüche in Oberhausen gemeldet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.