Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: 8000 Hektar Fläche: Warum der Wald für Augsburg so wichtig ist

Augsburg
25.09.2019

8000 Hektar Fläche: Warum der Wald für Augsburg so wichtig ist

Bei dem rund einstündigen Spaziergang mit Jürgen Kircher, Leiter der Forstverwaltung, ging es auch darum, was der Wald den Bürgern für gute Behandlung zurückgibt.
Foto: Michael Eichhammer

Die Bäume sind Teil des Augsburger Lebensgefühls. Dafür gibt es gute Gründe. Warum Nachhaltigkeit heute wichtiger ist als der wirtschaftliche Aspekt.

Wer denkt, der derzeit allgegenwärtige Begriff „Nachhaltigkeit“ sei ein brandneues Phänomen, irrt sich gewaltig. „Das Wort Nachhaltigkeit kommt aus der Forstwirtschaft“, weiß Jürgen Kircher, Leiter der Augsburger Forstverwaltung. Im Wald wird dieser Gedanke bereits seit über 300 Jahren gelebt. Und Wald gibt es reichlich in der Schwabenmetropole: Der Stadtwald macht 25 Prozent von Augsburg aus. Mit anderen Worten: Ein Viertel der Stadt ist unbebautes Waldgebiet. Mit knapp 8000 Hektar Waldfläche (umgerechnet mehr als 10.000 Fußballfelder) ist Augsburg der größte kommunale Waldbesitzer Bayerns.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.