Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Acht Monate alter Jeremy litt wochenlang Hunger

Augsburg
27.06.2016

Acht Monate alter Jeremy litt wochenlang Hunger

Sie sagt, sie habe den lebensbedrohlichen Zustand ihres massiv unterernährten Babys nicht bemerkt: Sindy P. (rechts) mit ihrer Verteidigerin Cornelia McCready.
Foto: Jörg Heinzle

Sindy P. hat ihr wenige Monate altes Kind so vernachlässigt, dass ihm die Kraft zum Schreien fehlte. Die Mutter will davon nichts bemerkt haben. Sollen die Richter das glauben?

Es ist die entscheidende Frage im Prozess gegen Sindy P., 29: Kann es sein, dass eine Mutter es nicht bemerkt, wenn ihr Baby fast verhungert? Die Fotos in den Akten zeigen einen extrem abgemagerten Jungen, seine Haut ist faltig und ledrig. Doch Sindy P. beteuert, sie habe gedacht, ihrem Sohn gehe es gut und er sei „glücklich“. Auch der Psychiater Dr. Richard Gruber, der im Prozess als Gutachter auftritt, kann sich diese Aussage der Mutter nicht so recht erklären. Er ist aber der Ansicht, dass Sindy P. schuldfähig ist und nicht an einem Wahn leidet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.