Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Als das "Feüerwerck" ein Fall für den Meister war

Augsburg
31.12.2019

Als das "Feüerwerck" ein Fall für den Meister war

In der Silvesternacht wird der Himmel über Augsburg wieder von Raketen erleuchtet. Früher gab es das Feuerwerk nicht zum Jahreswechsel.
2 Bilder
In der Silvesternacht wird der Himmel über Augsburg wieder von Raketen erleuchtet. Früher gab es das Feuerwerk nicht zum Jahreswechsel.
Foto: Ulrich Wagner

Während heute jeder Böller und Raketen zünden darf, waren die Regeln früher streng. Alte Unterlagen aus dem Stadtarchiv erzählen von "Fontainen" und "Cometen".

Sie gehört zu Silvester, wie Bleigießen oder Dinner for One: die Diskussion um das Feuerwerk. Tradition sagen die einen, unnötig und ungesund die anderen. Auch Verbote der Böller und Raketen werden diskutiert. Das wäre nicht neu, denn früher waren die Regeln strenger. Schon vor rund 250 Jahren gab es Feuerwerk in Augsburg. Aber nicht um das neue Jahr zu begrüßen. Ausgeführt werden durfte das "Feüerwerck" ausschließlich von ausgebildeten Meistern, die sich dafür eine Genehmigung der Stadt einholen mussten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.12.2019

Feuerwerk gehört auch in die Hände von Experten. Dann lieber ein großes, professionelles. Wie viele dumme, unvernünftige werden auch diesmal wieder pünktlich zu Neujahr im Krankenhaus landen? Die armen Notärzte und Feuerwehrleute.

Permalink