Newsticker
USA halten an Corona-Einreisesperre für Europäer fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Anna Pröll: Ein Leben für die Freiheit

Augsburg
09.06.2016

Anna Pröll: Ein Leben für die Freiheit

Anna Pröll wäre dieses Jahr hundert geworden. Sie setzte sich zeitlebens für Frieden und Freiheit ein. Das musste sie hart büßen. 
Foto: Marcus Merk

Anna Pröll musste für ihren Widerstand gegen die Nationalsozialisten ins KZ. Auch nach dem Krieg wurde sie angefeindet. Doch sie gab nicht auf.

Zeit ihres Lebens war sie eine aufrechte Person: Anna Pröll wurde während der NS-Zeit verfolgt, später wurde sie geächtet, weil sie im KZ gewesen war. 2002 aber erhielt sie das Bundesverdienstkreuz, 2003 wurde sie Augsburger Ehrenbürgerin. Eine späte Ehrung. 2006, vor zehn Jahren, starb die Tochter einer Weberfamilie mit 90 Jahren. Sie selber hatte einmal über ihr Leben und ihren Kampf für die Freiheit gesagt: „Mitten im Ersten Weltkrieg bin ich geboren. Als ich das Laufen lernte, war immer noch kein Frieden. Und als ich Nachdenken lernte, sprach man wieder vom Krieg. 1939 habe ich selbst erfahren, was Krieg für die Menschen bedeutet. Und im hohen Alter bin ich wieder eine von denen, die gegen den Krieg auftreten.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.