Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Augsburg muss für die Klimawende den Verkehr massiv umkrempeln

Augsburg
11.05.2021

Augsburg muss für die Klimawende den Verkehr massiv umkrempeln

Als ein "Akt des zivilen Ungehorsams" veranstalteten Aktivisten des Klimacamps eine Demonstration vor der Augsburger Kongresshalle.
Foto: Bernd Hohlen

Plus Die Stadt Augsburg hat sich ein ehrgeiziges Klimaziel gesetzt, das nur mit einer Trendwende beim Thema Mobilität zu erreichen ist. Wie sie aussehen wird, ist offen.

Will Augsburg in absehbarer Zeit klimaneutral werden, wird es erhebliche Änderungen bei der innerstädtischen Mobilität geben müssen. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Klimakom, das im Auftrag der Stadt Wege zur CO2-Reduktion aufzeigen soll. Ergebnisse der Studie soll es im Herbst geben, allerdings sei schon heute erkennbar, dass es vor allem beim Verkehr ein Umsteuern geben müsse. Bei der Strom- und Wärmeversorgung von Augsburger Haushalten und Firmen seien dagegen schon Senkungen absehbar, wenn man die aktuellen Trends fortschreibe, sagt Nina Hehn von Klimakom. Ausreichend sei dies zwar bei Weitem noch nicht, im Verkehr müsse man aber eine reelle Trendumkehr schaffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.