Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Augsburg profitiert nicht von Sonderlieferung für Impfstoff

Augsburg
13.05.2021

Augsburg profitiert nicht von Sonderlieferung für Impfstoff

Der Freistaat vergibt 30.000 Sonderdosen des Impfstoffs von Johnson&Johnson an ausgewählte Landkreise und Städte. Augsburg ist nicht darunter.
Foto: -/Johnson & Johnson/AP/dpa

Plus Die Staatsregierung verteilt 30.000 Dosen an 22 Städte und Landkreise. Das ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden.

Die Stadt Augsburg wird von dem bayerischen Sonderprogramm mit 30.000 Impfdosen des Herstellers Johnson&Johnson nicht profitieren. Kriterien bei der Zuteilung an die Landkreise waren laut Freistaat die Inzidenz und die Zahl der niedergelassenen Ärzte, die impfen. Teils weichen die Quoten der Impfungen, die in Arztpraxen erfolgen, zwischen den Regionen ganz erheblich voneinander ab.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.