Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Augsburger verkaufen reinen Atomstrom

Augsburg
06.12.2014

Augsburger verkaufen reinen Atomstrom

Maxenergy fürchtet, dass durch den Energiewandel weg von der Atomkraft wieder mehr auf die umweltschädliche Kohlekraft gesetzt wird. Deswegen beiten sie einen Atomtarif an.
Foto: Holger Hollemann/Archiv (dpa)

Die Firma Maxenergy bietet Deutschlands ersten Atomstromtarif an. Sie fürchtet, dass durch den Atomausstieg wieder mehr auf die umweltschädliche Kohlekraft gesetzt wird.

Nach der Reaktor-Katastrophe in Japan dürfte die Mehrheit der Deutschen froh sein, dass bis 2022 die letzten heimischen Atommeiler abgeschaltet werden. Für viele in der Region ist es ein Triumph, wenn auch die Anlage in Gundremmingen bei Günzburg vom Netz geht. Manche – durchaus ökologisch bewegte Menschen – halten es aus Klimaschutzgründen für einen Fehler, sich in Deutschland vom Atomstrom zu verabschieden. Sie beobachten mit Sorge, dass im Zuge des Atomausstiegs auf Kohlekraft gesetzt wird, obwohl die Energieform im Gegensatz zur Kernenergie klimaschädlich ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.