Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Augsburger wollen autofreie Maxstraße

Augsburg
13.12.2019

Augsburger wollen autofreie Maxstraße

Soll die Maximilianstraße in der Augsburger Innenstadt komplett autofrei werden? Bei der Bürgerversammlung wurde ein entsprechender Antrag verabschiedet.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Weniger Durchgangsverkehr und mehr Grün waren Wünsche der Anwohner beim Stadtteilgespräch. In der Versammlung kamen einige kontroverse Themen zur Abstimmung.

Alle Autos sollen aus der Maximilianstraße verbannt werden – und die Semmeltaste für halbstündiges kostenloses Parken soll schnellstmöglich abgeschafft werden. Das wurde bei der vergangenen Bürgerversammlung im Goldenen Saal des Rathauses von den anwesenden Bürgern beschlossen. Nun muss der Augsburger Stadtrat über diese Themen beraten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.12.2019

Eher unsinnig, da dort ausreichend Platz für alle Verkehrsteilnehmer vorhanden ist.

Eine autofreie Frauentorstraße würde ich z.B. für sinnvoller erachten.

Permalink
13.12.2019

Ab dem Brunnen gehört die Straße mindestens gesperrt.
Die Lokalscene ist schwach, aber generell ein schwieriges Thema.
Vielleicht am 1 Uhr nachts schließen könnte es verbessern.

Permalink
13.12.2019

Was soll die Abschaffung der Semmeltaste bewirken ? Und was sagt der innerstädtische Handel dazu ?

Permalink
13.12.2019

100% Zustimmung. Der Ulrichsplatz ist so was von grau und trostlos. Zugang nur mehr noch für Taxis und Lieferverkehr mit wenigen Haltebuchten für Kurzparker. Verengung der Straße auf eine Fahrspur zusammen mit der Tram. Pflaster überteeren und ordentliche Radwege schaffen.

Permalink