Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Augsburgs Innenstadt hat ein Müllproblem - vor allem im Sommer

Augsburg
11.07.2020

Augsburgs Innenstadt hat ein Müllproblem - vor allem im Sommer

Nach einer lauen Sommernacht treiben nicht selten die Hinterlassenschaften des Partyvolks im Herkulesbrunnen in der Maximilianstraße. Corona hat das Müllproblem in der Innenstadt noch verschlimmert.
Foto: privat

Plus Viele Menschen feiern an den warmen Sommerabenden im Freien und hinterlassen dabei jede Menge Müll. Das ärgert Geschäftstreibende und Gastronomen in der Innenstadt.

Die Hinterlassenschaften einer feuchtfröhlichen Partynacht in der Maximilianstraße landen nicht selten statt im Mülleimer auf der Straße. Am Sonntagvormittag trieben Plastikbecher, Bierflaschen und Tetrapaks im Herkulesbrunnen und warteten darauf, herausgefischt zu werden – zahlreiche Zigarettenkippen waren auf den Grund des Prachtbrunnens gesunken. Auch Brigitte Meyr von der Buchhandlung Rieger & Kranzfelder ärgert sich immer mal wieder über das Müllproblem vor ihrer Tür.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.07.2020

Wenn jeder von uns seinen Abfall mitnimmt hat niemand ein Problem auch nicht die Stadt Augsburg.

Permalink
12.07.2020

>> Er habe festgestellt, wie viele Menschen sich nun abends in der Stadt und traditionell vor allem auch gerne um den Herkulesbrunnen aufhalten würden. Dietz: „An Social Distancing – also an den richtigen Abstand – hält sich doch überhaupt niemand mehr.“ <<

Das Resultat eines Staates, der alles und jeden mit unbegrenzt erscheinenden Geldmitteln rettet?

Vielleicht sollte man den Benzinpreis an die Infektionszahlen koppeln?

Permalink
11.07.2020

ist das ist der Beitrag zum Klima- und Umweltschutz der jungen Generation? Hauptsache bei der nächsten (Umwelt)- Demo ist man im Einsatz.

Permalink
12.07.2020

Ist das vielleicht eher die Party- und Eventszene, die mit der von Ihnen genannten Gruppe eine relevante politische Schnittmenge hat?

Permalink
11.07.2020

Nicht die Stadt hat ein Problem, sondern die Verursacher in ihren Köpfen.

Für einen normal denkenden Menschen ist es selbstverständlich seinen Müll in einen Abfalleimer zu geben.

Aber die geistigen Fähigkeiten verflachen ja auch zunehmend.

Permalink