Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Ausstellung zum Jubiläum: Der Augsburger Stadtjugendring wird 75

Augsburg
14.06.2021

Ausstellung zum Jubiläum: Der Augsburger Stadtjugendring wird 75

„Fridays for Future“ bewegt die Jugend heute. Eine Fotoausstellung des Stadtjugendrings schaut auf dessen 75-jährige Geschichte und die Jugendkultur zurück.
Foto: Annette Zoepf

Plus Seit 75 Jahren engagiert sich der Augsburger Stadtjugendring für die Belange der Jugend. Eine Ausstellung zeigt: Manches hat sich verändert, doch einige Probleme sind ein Dauerbrenner.

„In unserer Stadt fehlen Plätze, wo sich junge Leute ungestört treffen und unterhalten können.“ Diese Aussage stammt aus der Augsburger Rundschau von 1967 und ist Teil einer Ausstellung, die anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Stadtjugendrings am Wochenende eröffnet wurde. Und heute? „Eines der dringlichsten Probleme sind wohl Plätze, wo sich junge Leute ungestört treffen und unterhalten können“, sagt Robert Mailer, der Regionalleiter des Stadtjugendrings und Chef des Jugendzentrums Kosmos im Univiertel, wo besagte Ausstellung zu sehen ist. Die Ausstellung zeigt: Manches hat sich verändert – andere Probleme scheinen ein Dauerbrenner zu sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.