Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Autofahrer nutzen "Handyparken" in Augsburg kaum

Augsburg
30.05.2016

Autofahrer nutzen "Handyparken" in Augsburg kaum

"Handyparken" wird in Augsburg wenig genutzt.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Seit einigen Jahren kann man in Augsburg seine Parkgebühren auch mit dem Handy bezahlen. Doch diese Möglichkeit wird wenig genutzt.

Das "Handyparken" wird in Augsburg seit mehreren Jahren angeboten - mit relativ geringem Erfolg. Monatlich bewegen sich die Einnahmen durch Parkgebühren über die Jahre im Durchschnitt zwischen 110.000 und 130.000 Euro. Hiervon nimmt die Stadt Augsburg 3000 bis 5000 Euro durch das sogenannte "Handyparken" ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.05.2016

Die Gebühren spielen sicher eine Rolle. Wennich mir die im Artikel genannten Preise ansehe wird mir schwindlig. In Günzburg (Anbieter Mobile City) zahle ich pro Parkvorgang eine Servicegebühr von 12 Cent, der Anruf ist kostenlos.

Wenn ich aber für jeden Ort den ich regelmäßig besuche erst einmal Stunden mit der Suche nach dem jeweiligen Anbieter für Handyparken verbringen muß bekommt der Spaß langsam ein Loch. Dazu kommt noch, dass ich vor Ort dann noch herausfinden muß in welcher Parkzone befinde ich mich um dann die richtge Nummer fürs Parken anzurufen.

Permalink
30.05.2016

Also ich habe beim vorherigen Anbeiter das Handyparken gerne genutzt.

Als es auf den neuen Anbieter umgestellt wurde und ich mich registrieren wollte, haben mich die doch hohen Gebühren abgeschreckt. Da ich nicht jede Woche in Augsburg irgendwo parke, war mir dann das Gesamtpaket doch zu teuer.

Permalink
30.05.2016

Vielleicht liegt es ja an den teuren Gebühren des neuen Anbieters, dass wenige das Handyparken nutzen. Bei dem vorigen, Easyparken sind die Kosten genau so hoch gewesen wie am Parkschein automat. Das war viel besser als der neue Anbieter. Warum hat die Stadt nur gewechselt??? Um mehr Gebühren zu kassieren. Ganz schlecht!

Permalink
30.05.2016

Sinds wirklich nur die Gebühren - oder denken sich vielleicht manche auch: ja, muß ich denn mit dem Smartphone wirklich alles machen was irgendwie geht. Also ich persönlich telefoniere zu 90% damit .... .

Permalink