Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Baby fast verhungert: Mutter muss sieben Jahre ins Gefängnis

Augsburg
29.06.2016

Baby fast verhungert: Mutter muss sieben Jahre ins Gefängnis

Im Augsburger Prozess um ein fast verhungertes Baby ist die angeklagte Mutter zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden.
Foto: Karl-josef Hildenbrand/dpa

Im Augsburger Prozess um ein fast verhungertes Baby ist die angeklagte Mutter zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden - länger als von der Anklage gefordert.

Weil sie ihr Baby Jeremy fast verhungern ließ, muss eine Mutter sieben Jahre in Haft. Das Landgericht Augsburg verurteilte die 29-Jährige Sindy P. am Mittwoch wegen versuchten Totschlags. "Sie nahm den Tod ihres Kindes billigend in Kauf", sagte der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsbegründung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.