Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Das ist neu auf dem Herbstplärrer 2018

Augsburg
16.08.2018

Das ist neu auf dem Herbstplärrer 2018

Der Herbstplärrer startet am 24. August mit einigen Neuerungen. Die Stadt stellt zur Sicherheit an den Eingängen verschiebbare Poller auf.
Foto: Michael Hochgemuth (Archivbild)

Beim diesjährigen Herbstplärrer wird es wieder ein Areal geben, das sich der Geschichte des Volksfestes widmet. Zum 140. Geburtstag gibt es viele Neuerungen.

Neue Hütte: Eine der größten Neuerungen des Herbstplärrers ist die "Doppelbock-Alm", eine Almhütte, die von Helmut Wiedemann als Festwirt betrieben wird. Die "Doppelbock-Alm" soll Platz auf zwei Etagen für etwa 550 Menschen Platz bieten. Nachdem die Wirtsleute Monika und Edmund Diebold 2017 ihre "Sterndl-Alm" aufgegeben hatten, bewarb sich Wiedemann um die Nachfolge des dritten, kleineren Festzeltes neben den beiden großen Festzelten – das Schaller-Zelt von Festwirt Dieter Held und das Binswanger-Zelt der Familie Kempter. Die Doppelbock-Alm ist kein klassisches Festzelt, sondern ein massiver Bau aus Holz. Vom Balkon aus sollen Besucher einen schönen Ausblick auf das Festgeschehen haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.