1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Das war das Hohe Friedensfest 2018

Feiertags-Programm

09.08.2018

Augsburg: Das war das Hohe Friedensfest 2018

Die Friedenstafel auf dem Rathausplatz hat inzwischen Tradition. Sie findet natürlich auch beim Friedensfest 2018 am 8. August statt.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

In Augsburg fand das Hohe Friedensfest unter dem Motto "Utopie: Was wäre, wenn...?" statt. Zum Feiertag war viel los in der Stadt. Das Programm zum Nachlesen.

Wie sieht unsere Welt in fünf, zehn, fünfzig Jahren aus? Wollen wir so weitermachen wie bisher? Was erhoffen wir uns für unsere Zukunft? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Programms zum Augsburger Hohen Friedensfest. Von Samstag, 22. Juli und bis Mittwoch, 8. August, drehte sich bei mehr als 80 Veranstaltungen in Augsburg alles um das Thema "Utopie: Was wäre, wenn...?".

Den Höhepunkt war die Friedenstafel, bei der gestern, am 8. August, hunderte Menschen auf dem Rathausplatz gemeinsam gegessen und getrunken haben. Der Austausch von mitgebrachten Speisen symbolisiert das friedliche Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen in der Friedensstadt Augsburg.

Augsburger Friedensfest 2018: Die übergreifenden Veranstaltungen

1. Juli bis 8. August 2018: 6. Augsburger Friedensrallye "Die Suche nach der Utopie: Was wünschst du dir?" - Fußgängerzone/Innenstadt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

10. Juli bis 8. August 2018: Friedensbilder-Ausstellung "Dein Reich komme" - Kreuzgang St. Anna

22. Juli bis 8. August 2018: Erzählkontinuum "Type/Writer" mit Angela Aux - verschiedene Orte

22. Juli bis 8. August 2018: Mural "Wenn alles eine Einheit bildet" - Alter Postweg 66

22. Juli bis 8. August 2018: Foto-Ausstellung "Leben ohne Plastik(-müll) - Akti:f-Café

23. Juli bis 8. August 2018: Ausstellung "Die Kunst der Utopie" - Stadtsparkasse Augsburg, Foyer

2. August bis 7. August: Peace City Summer School - Annahof (hier mehr dazu)

2. August bis 8. August 2018: Kunstinstallation, Interaktion und Treffpunkt "Taubenschlag" - Willy-Brandt-Platz

5. August bis 8. August 2018: Theater-Installation "Die utopische Zone" - Elias-Holl-Platz

Das erste Mural des Augsburger Friedensfest entstand 2014. In diesem Jahr wird ein Mural zum Thema Utopie an einer Augsburger Hausfassade entstehen.
Bild: Sascha Geldermann

Die täglichen Programmpunkte beim Augsburger Friedensfest 2018

Sonntag, 22. Juli 2018

  • 11.30 Uhr: Kleine Friedenstafel im Bärenkeller - Bürgerplatz Bärenkeller
  • 11.30 bis 14.30 Uhr: Kleine Friedenstafel - Helmut-Haller-Platz
  • 16.30 Uhr: Konzert "Exyl - Walter Bittners Zakedy Music und Gäste" - Fronhof
  • 17.00 Uhr: Theater-Expedition "Expedition Utopie" - Theater Augsburg, Probebühne 3
  • 19.30 Uhr: theater.interkultur "Nach dem Regen" - Theater Augsburg, Hoffmannkeller
  • 20.00 Uhr: Theater, Podiumsgespräch und Musik "Utopie. Was wäre wenn?" - Kleiner Goldener Saal

Montag, 23. Juli 2018

  • 10.30 Uhr: Konzert für Grundschulkinder "Radio Vielfalt-Mitsingkonzert" - Kulturhaus Abraxas
  • 11.00 Uhr: Führung zur Ausstellung "Die Kunst der Utopie" - Treffpunkt: Bürgerinfo am Rathausplatz
  • 19.30 Uhr: Vortrag "'Utopia' und andere visionäre Werke" - Volkshochschule, Raum 104/1
  • 20.00 Uhr: Autorenforum "1. Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement" - Neue Stadtbücherei, S-Forum

Dienstag, 24. Juli 2018

  • 10.30 Uhr: Autorenforum "1. Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement" - Neue Stadtbücherei, S-Forum
  • 14.00 Uhr: Interreligiöser Stadtspaziergang von Frauen für Frauen - Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben, telefonische Anmeldung unter 0821/3166 2003 bis 16. Juli
  • 18.00 Uhr: Picknick "Augsburg als nachhaltige Stadt - machbar oder utopisch?" - Denkmal an die Zukunft
  • 19.00 Uhr: Vernissage "Artist in Residence - Utopie des Friedens" - Staatliches Textil- und Industriemuseum (tim)
  • 19.30 Uhr: Vortrag "Atomwaffenfrei - Eine Utopie?" - Hollbau im Annahof
  • 19.30 Uhr: Vortrag "Aufsperren! - von der Utopie einer Gesellschaft ohne Gefängnisse" - ehemalige JVA Augsburg
  • 19.30 Uhr: theater.interkultur "Nach dem Regen" - Theater Augsburg, Hoffmannkeller

Mittwoch, 25. Juli 2018

  • 19.00 Uhr: 7. Augsburger Predigtslam - "Siehe, die Stadt Gottes unter den Menschen" - Kresslesmühle
  • 19.00 Uhr: Gründungsfeier "Religions-for-Peace-Gruppe Augsburg" - Oberer Fletz, Rathaus
  • 19.30 Uhr: Jugendtheater "Romeo und Julia" - Theater im Martini-Park, Foyer
  • 20.00 Uhr: Konzert "Utopia" mit Texten von Thomas Morus und dem Mehrmusik! Ensemble - Staatliches Textil- und Industriemuseum (tim)

Donnerstag, 26. Juli 2018

  • 17.00 Uhr: Kommunikationsspiel "Public Living Room" - Rathausplatz
  • 19.00 Uhr: Interreligiöser Frauendialog "Das Eigene im Fremden - das Fremde im Eigenen: Koran und Bibel feministisch gelesen" - Café Tür an Tür
Rund ums Augsburger Rathaus ist rund ums Hohe Friedensfest einiges geboten.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Freitag, 27. Juli 2018

  • 14.00 Uhr: Stadtführung "Was wäre wenn... Martin Luther nicht zum Augsburger Reichstag befohlen worden wäre?" - Treffpunkt Annakirche, Innenhof
  • 14.00 bis 22.00 Uhr: Projekte und Diskussion "Utopie des Stadtlebens" - Utopia Toolbox
  • 18.00 Uhr: Lesung "Frauenstimmen für den Weltfrieden" - Café Tür an Tür
  • 18.00 bis 23.30 Uhr: Weltmusik "Festival der Kulturen" - Annahof und Stadtmarkt

Samstag, 28. Juli 2018

  • 10.00 Uhr: Stadtführung "Utopos - es gab keinen Ort für sie" - Treffpunkt Rathaus, Haupteingang
  • 11.00 Uhr: Gespräch und Aktion "Es geht los! opendot - ein Werkzeug für direkte Begegnungen" - Utopia Toolbox
  • 14.00 Uhr: Food Performance "Markt der Utopien" - Martin-Luther-Platz
  • 15.00 bis 22.30 Uhr: Weltmusik "Festival der Kulturen" - Annahof und Stadtmarkt
  • 20.30 Uhr: Performance und Ausstellung "Echos Stimme" - Kunstverein Augsburg im Holbeinhaus
  • ab 23.30 Uhr: Aftershowparty "Festival der Kulturen" - Kresslesmühle

Sonntag, 29. Juli 2018

  • 11.00 Uhr: Vortrag und Gespräch "Heimat, Leitkultur, Werteunterricht und Ankerzentren" - Café Tür an Tür
  • 20.00 Uhr: Theaterperformance "Pastforward - Eine politische Séance" - Kulturhaus Abraxas

Montag, 30. Juli 2018

  • 12.00 Uhr: Mitbring-Brunch und Start des Wohnlabors "Wolkenkuckucksheim" - Grandhotel Cosmopolis
  • 14.00 Uhr: Fahrradtour "Critical Mass" - Grandhotel Cosmopolis
  • 17.00 Uhr: Vortrag und Film "Wagnis 'Genossenschaft'" - Wohnzimmer im Schwabencenter
  • 20.00 Uhr: Interaktive Lecture Performance "Vision Bitcoin" - Kresslesmühle

Dienstag, 31. Juli 2018

  • 11.00 Uhr: Workshop "Open House" - Grandhotel Cosmopolis
  • 13.00 Uhr. Dialog-Café "Bank der Zukunft" - Holbeinplatz
  • 14.00 Uhr: Wohnworkshop "Wolkenkuckucksheim" - Grandhotel Cosmopolis
  • 16.30 Uhr: Führung "Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen" - Rathaus
  • 18.00 Uhr: Diskursives Dinner "Wolkenkuckucksheim" Grandhotel Cosmopolis
  • 19.30 Uhr: Vortrag und Gespräch "Was ist von den Utopien der 68er geblieben?" - Hollbau im Annahof
Im Grandhotel Cosmopolis finden diverse Programmpunkte zum Augsburger Friedensfest statt.
Bild: Peter Fastl (Archivbild)

Mittwoch, 1. August 2018

  • 17.00 Uhr: Workshop "Wohnformen für 2018" mit Van Bo Le-Mentzel - Grandhotel Cosmopolis
  • 19.00 Uhr: Vortrag und Gespräch "Utopia oder ein vernünftiger Staat muss kommunistisch sein" - Hofgarten (bei schlechtem Wetter: Café Neruda)
  • 19.00 Uhr: Vernissage "Utopie - zwischen Traum und Wahnsinn" - Galerie Noah im Glaspalast
  • 19.30 Uhr: Lesung "Planet Magnon" mit Leif Randt - Provino-Club
  • 21.00 Uhr: Musik "Lunir live" - Grandhotel Cosmopolis

Donnerstag, 2. August 2018

  • 18.00 Uhr: Vernetzungstreffen zur Genossenschaftsgründung "Wolkenkuckucksheim" - Grandhotel Cosmopolis, 6. Stock (nicht barrierefrei)
  • 18.00 Uhr: Vortrag "Kein Frieden ohne Konflikte - die Perspektive der Friedens- und Konfliktforschung" - Hollbau im Annahof
  • 19.00 Uhr: Bühnenprogramm mit Podiumsdiskussion "Anerkennungsfeier Heroes" - Taubenschlag am Willy-Brandt-Platz
  • 19.00 Uhr: Cradle to cradle e.V. "Der Mensch als Nützling" - Volkshochschule, Raum 311
  • 20.30 Uhr: Stummfilm mit Livemusik "Aelita - der Flug zum Mars" - Kino Liliom
Ab Donnerstag, 2. August bietet der "Taubenschlag" auf dem Willy-Brandt-Platz auch in diesem Jahr wieder einen Treffpunkt mitten in der Stadt.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Freitag, 3. August 2018

  • 13.00 Uhr: Offener Workshop für Kinder "Demokratisch leben und lernen" - Taubenschlag am Willy-Brandt-Platz
  • 14.00 Uhr: Stadtführung "Was wäre wenn... Martin Luther nicht zum Augsburger Reichstag befohlen worden wäre?" - Treffpunkt Annakirche, Innenhof
  • 19.00 Uhr: Peace City Summer School "Diversität und Identität"- Hollbau im Annahof
  • 21.00 Uhr: Kurzfilmprogramm "Schön wär's" - Kino Liliom

Samstag, 4. August 2018

  • 10.00 Uhr: Frühschoppen "Politik und Utopien" - Brecht's Bistro
  • 12.30 Uhr: Comic-Workshop "Comic Jam" - Taubenschlag am Willy-Brandt-Platz
  • 20.00 Uhr: Theater und Begegnung "Kalte Heimat" - Café Tür an Tür

Sonntag, 5. August 2018

  • 14.30 Uhr: Kinderrallye - Jüdisches Kulturmuseum
  • 20.00 Uhr: Theater und Begegnung "Kalte Heimat" - Café Tür an Tür
Das Jüdische Kulturmuseum können Kinder im Rahmen des Augsburger Friedensfests erkunden.
Bild: Archivbild

Montag, 6. August 2018

  • 19.00 Uhr: Peace City Summer School "Heute nachhaltig leben für die Utopien von morgen" - Hollbau im Annahof
  • 21.00 Uhr: Film "Dragonfly Eyes" - Kino Liliom

Dienstag, 7. August 2018

  • 11.00 Uhr: Stadtführung "Utopos - es gab keinen Ort für sie" - Treffpunkt Rathaus, Haupteingang
  • 17.30 Uhr: HipHop "Freeystyle Rap Session" - Taubenschlag am Willy-Brandt-Platz
  • 19.00 Uhr: Multireligiöses Friedensgebet - Rathausplatz

Mittwoch, 8. August 2018  Augsburger Hohes Friedensfest

  • 10.00 Uhr: Ökumenischer Familiengottesdienst - Evang.-Luth. Pfarrkirche Heilig Kreuz
  • 10.00 Uhr: Ökumenischer Familiengottesdienst - Basilika St. Ulrich und Afra
  • 11.30 Uhr: Augsburger Friedenstafel - Rathausplatz (bei Regen im Rathaus, Oberer Fletz)
  • 12.00 bis 18.00 Uhr: Kinderfriedensfest - Zoo/Botanischer Garten
  • 20.00 Uhr: Festkonzert - St. Anna Kirche
In der Innenstadt hat die Friedenstafel am 8. August auf dem Rathausplatz bereits Tradition.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Das Programm zum Download finden Sie hier.

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August: Seit wann gibt es diesen Feiertag? Was steckt hinter dem Fest?

Im Programm zum Augsburger Friedensfest stellt der 8. August den Höhepunkt dar. Das Hohe Friedensfest wird seit 1650 jedes Jahr gefeiert, lediglich in den Kriegsjahren 1942 und 1944 ist es ausgefallen. Ursprünglich feierten die Protestanten in Augsburg damit den Westfälischen Frieden, durch den im Jahr 1648 das Ende Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges eingeleitet wurde.

Auf Initiative des Bayerischen Landtags ist das Augsburger Hohe Friedensfest seit 1950 ein gesetzlicher Feiertag, der ausschließlich für das Augsburger Stadtgebiet gilt. Damit ist Augsburg die Stadt mit den meisten Feiertagen bundesweit. Seit 1985 wird der 8. August ökumenisch gefeiert. (sli)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYS72031.jpg
Augsburg

Kreativität, Konzerte, Kurzfilme - Was zum Friedensfest geboten ist

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket